Helgen4_CarstenGöke_edited

5 Fragen an Helgen

Als Tour Präsentator sehen wir es als selbstverständlich an, die Künstler auch vorzustellen. Helgen sind seit dieser Woche auf Tour und vorher haben sie mir noch flott die 5 Fragen beantwortet:

1. Ihr seid?

Helgen

2. Wie würdet ihr euch in max. 5 Sätzen vorstellen?

Moinsen. Wir sind die Hamburger 70´s Psychedelic Indie-Rock-Pop-Funk-*… – Band Helgen. (*= fügen sie gerne eigenständig ein). Wir sind zu dritt. Wir haben uns beim Angelurlaub in Schweden kennengelernt und machen seitdem zusammen Musik.

3. Was gibt es Neues von euch?

Wir haben im August unser Debüt Album „Halb oder gar nicht“ veröffentlicht und gehen im Oktober auf große Deutschland + Wien Tour.

4. Eure musikalischen Vorbilder sind?

Vorbilder zu nennen bzw. einzugrenzen ist ziemlich schwierig, da wir unheimlich viel verschiedene Musik mögen, aber wahrscheinlich The Beatles, The Notwist und The Meters.

5. Euer aktuelles Lieblingsalbum oder Lieblingslied?

Lieblingsalbum: Dan Auerbach – Waiting for a Song – Lieblingslied: Thin Lizzy – Dancing in the Moonlight

Wisst ihr, wenn die FAZ Fan von Helgen sind, dann heißt das nicht gleich, dass ich auch Fan bin. Doch in diesem Fall stimmt es!
Ich bin es von ihren witzigen Texten, die mich zum Schmunzeln bringen, von ihren charmanten Antworten und überhaupt von ihrer Musik. Die klingt, egal ob mit Kinderinstrumenten oder Erwachseneninstrumenten gespielt, gut. Richtig gut!

Bei den dreien bekommt man etwas geboten. So habe ich mir sagen lassen, dass sie live sehr gut sein sollen. Helgen haben in den letzten Jahren so an die 100 Konzerte gespielt. Gehe schwer davon aus, dass sie nicht bühnenscheu sind. Dazu sind auf ihrem Debüt „Halb oder gar nicht“ ganze 15, in Worten fünfzehn(!), Titel drauf. Wann bekommt man heutzutage noch 15 Titel? Und dann auf einem Debütalbum…
Ich mein, Alt-J haben mit „Relaxer“, es sind acht Songs drauf, ein vergleichbar relativ kurzes Album veröffentlicht und für etwas weniger Geld bekommt man die doppelte Menge an Songs. Ich bin davon gerade ganz begeistert.

Begeistert bin ich auch, weil „Halb oder gar nicht“ echt gut ist. Dieses Album hat eine schräge Art an sich, die mir die drei Jungs und ihre Musik gleich viel sympathischer macht. Denn hat nicht jeder eine schräge Art an sich? Ich zumindest schon…

Das Album ist eine gute Mischung aus den nachdenklichen Songs, den Songs zum Mitwippen und denen zum laut Mitsingen und Tanzen. Also wie jedes gutes Konzert eigentlich. Da wären wir auch schon wieder am Anfang, denn Helgen sind gerade auf Tour! Ich werde sie auch endlich live sehen, berichten, wie gut sie denn nun wirklich sind und ich hoffe, ihr auch!

Hier für euch die restlichen Tourdaten:
06.10.17 Nürnberg, Club Stereo
07.10.17 Leipzig, Moritzbastei | Ratstonne
08.10.17 Berlin, Auster Club
09.10.17 Hannover, LUX
11.10.17 Kiel, Schaubude
12.10.17 Rostock, Helgas Stadtpalast
13.10.17 Göttingen, Nörgelbuff
14.10.17 Stuttgart, Café Galao
15.10.17 Ludwigshafen, Kulturzentrum dasHaus
17.10.17 München, Milla
18.10.17 Frankfurt, Ponyhof
19.10.17 Düsseldorf, Pitcher
20.10.17 Köln, Stereo Wonderland
21.10.17 Münster, Sputnik Café
22.10.17 Hamburg, Knust

www.helgenmusik.de
www.facebook.com/helgenmusik

/ Text: Matilda Pfeil / Bild: Carsten Göke /