Liamx_HDIYL

5 Fragen an Liam x

Was haben HONNE und Tua gemeinsam? Auf den ersten Blick vielleicht nicht viel und auf den zweiten Blick wird man auch nicht schlauer. Nach ein wenig Recherche findet man die Antwort: Liam x.

Wer er ist, ihr kennt das Spiel, verrät er euch in den „5 Fragen„:

1. Du bist?

Liam x

2. Wie würdest du dich in max. 5 Sätzen vorstellen?

Ich bin Sänger und Produzent aus Berlin, betreibe ein kleines Indie-Label namens „Lieben Alle“ und organisiere hier und da mal ne Party.

3. Was gibt es Neues von dir?

Meine neue EP „Lass es zu“ ist am 08.07.16 erschienen und bald kommt auch ein Musikvideo dazu raus. Aktuell produziere ich mein Debütalbum fertig, welches im Frühjahr 2017 erscheinen wird.

4. Deine musikalischen Vorbilder sind?

Bonobo, Pink Floyd, Jamie Woon, James Blake und Peter Fox.

5. Dein aktuelles Lieblingsalbum oder Lieblingslied?

Honne – Warm On A Cold Night (Album)

Liam x hatte ich schon seit ein paar Monaten auf dem Schirm, war mir anfangs unsicher, so muss ich gestehen, ob ich ihn mit den „5 Fragen“ vorstelle und wie ich seine Musik finde. Wie es der Zufall so wollte ploppte er so oft bei mir auf, dass ich nicht anders konnte.

In den Startrampe Folgen wurde er mir gleich sympathisch und spätestens mit der Antwort zu Frage fünf kann er es bei mir nicht mehr verkacken.

Was ich an Liam x spannend finde, ist, dass bei ihm die deutschen Texte mit den Beats funktionieren. Hört man nur den Beat, könnte auch ein englischer Text passen. Mit seiner samtweichen und gefühlvollen Stimme und den melodischen und teilweisen lauteren Beats, hat diese Kombination etwas, ohne dass das Deutsche albern klingt. Etwas sehr gutes sogar. So gut, dass die großen Plattenfirmen schon bei ihm anklopften, eine Tour gebucht wurde und er als Support mit Chris de Burgh auf Tour ging. Lief bei ihm, wie man so schön sagt. Und trotzdem gründete er sein eigenes Label und arbeitet jetzt an seinem Debütalbum. Auch ohne die großen Labels kann Liam x schon Erfolge verbuchen. Er begleitete HONNE auf ihrer Deutschlandtour letztes Jahr und seine erste EP „Erstmal für immer“ landete auf Platz 2 der deutschen Electronic Charts bei iTunes.

Das Gesamtkonstrukt Liam x find ich dufte. Mein anfängliches Zögern ist schon längst über alle sieben Berge und seine EPs sind in meinem Musikregal eingezogen.

Ach so und des Rätsels Lösung vom Beginn ist sehr einfach gestrickt. Tua remixte Liams „Nimm dir Zeit“ und HONNE und Liam x teilten sich schon mehrmals die Bühne. Jetzt sind wir wieder schlauer.

www.liamx.com
www.facebook.com/iamliamx

/ Text: Matilda Pfeil / Bild: Esra Sam /