PARCELS_HDIYL_Cai_Leplaw_edited

5 Fragen an Parcels

Wenn man mich nach meiner liebsten musikalischen Entdeckung aus dem Jahr 2016 fragen würde, könnte ich mich auf eine Band nicht festlegen. Da war schon viel Gutes dabei. Eine Band, die ich aber nennen würde, wären Parcels. Den Tipp habe ich vielen gegeben. Sei es nachdem ich sie im Mai als Support von Arthur Beatrice entdeckt hatte, als Geheimtipp für des Nürnberg.Pop Festivals oder auf dem Reeperbahn Festival. Wer die Jungs schon mal live gesehen hat, weiß wovon ich spreche. Ist ja dann selbstverständlich und klar wie Kloßbrühe, dass Parcels euch auch hier vorgestellt werden. In diesem Sinne: Bühne frei!

1. Who are you?

Parcels

2. How would you describe yourself in 5 sentences?

5 dudes from Australia who have a passion for electro-disco. A cross between the new and the old. The city and the country. We were ignorant enough to book a one way ticket to Berlin straight after school with very little thought, but we’re very happy we did. Huge believers in the healing powers of a Miso based Won Ton noodle soup.

3. Tell me your latest news?

Our EP ‚Hideout‘ shall be released on January 27th!

4. What kind of musicians do you look up to?

People who are genuinely into the music they play, they have fun with what they do. When music becomes a chore it looses its power. Also, one’s that have been influencers, both in their music and presence. People like David Bowie, who was iconic in so many ways, with his music, fashion and presence as a person.

5. Your favourite album or song at the moment?

Baby Come Back- Player. What a tune, good lord.

In der Heimat Australien fing alles an, das Bandprojekt Parcels entstand und wuchs, doch für Patrick, Louie, Noah, Anatole und Jules war schnell klar: sie müssen nach Europa. Parcels gingen nach Berlin und erspielten sich den Ruf einer Band, die mal live gesehen haben muss.

Wenn die fünf Jungs die Bühne betreten, den ersten Ton spielen, liegt ihnen das ganze Publikum zu Füßen und fängt das Tanzen an. Das war bis jetzt bei allen drei Konzerten so, auf denen ich war. Parcels versprühen Spaß, gute Laune und die Lust zu Tanzen. Bei ihnen verlässt wirklich jeder den Club nach der Show mit einem breiten Grinsen.

Am 26. Janunar erscheint ihre „Hideout“-EP und die klingt natürlich ganz nach Parcels. Funk, Disco, Jazz, gute Laune. Schon beim ersten Titel „Myenemy“ kann ich nicht still sitzen bleiben und tanze während ich diese Zeilen tippe. Eine grandiose EP!

Die Energie, die ich live bei Parcels erlebt habe, kommt auf der EP zwar nicht ganz rüber, aber der Funke reicht, um Lust auf mehr zu machen. Und das ist gut so. Sehr gut!

2017, watch out Parcels are coming!


www.parcelsmusic.com
www.facebook.com/parcelsmusic

/ Text: Matilda Pfeil / Bild: Cai Leplaw /