Wenn wir was zum Thema Fernsehen, Medien und so zu sagen haben, steht das hier. Wenn nicht, dann nicht.

reden ist silber

Konfetti! Und außerdem … Grüß dich!

Seit einiger Zeit werde ich ziemlich häufig gefragt, wie es mir geht. Könntest du sagen: Ist doch schön, Interesse, Mitmenschen, Nächstenliebe und Dings. Ich undankbares Geschöpf aber reagiere in 99 von 100 Fällen mit Schweißausbrüchen, Farbwechseln wo du sagst: Kalamari nichts dagegen, und mit großer Wahrscheinlichkeit hernach einem Wutanfall. Und hab ich vorher eher wenig… Weiter lesen…

reden ist silber

Konfetti! Und außerdem … Bundesfarben

Jetzt WM. Finden viele furchtbar wegen Russland und Appendices. Finden viele super wegen Schallalalafussioléolé. Und wegen halt Gucken und Fiebern und Fingernägel runterkauen bis auf die Ellenbogen und Brothers in Arms. Ach pardon, das war ein False Friend glaub ich heißt das, ich hab eigentlich gemeint brüderliche Umarmung. Finden andere wiederum sehr spezialfurchtbar wegen plötzlich… Weiter lesen…

reden ist silber

Konfetti! Und außerdem … Freizeitavatar

Bin ich nicht gefragt worden, ob ich eigentlich wirklich alles immer so erleb, wie ich’s hier hineintagebuche, oder ob es nicht vielleicht sein kann, dass ich gelegentlich ein bisschen schlecht träume. Da bin ich dann direkt ein bisschen rot angelaufen. Wegen Ertappung. Mist, hab ich mir gedacht, jetzt kommen sie mir doch langsam drauf, dass… Weiter lesen…

reden ist silber

Konfetti! Und außerdem … Festivalchronologie

Für alle Menschen, die tatsächlich noch nie auf einem Festival waren, erfolgt hier ein vorausschauender Rückblick der besucherdurchschnittlichen Geschehnisse auf Basis langjähriger und vielfältiger Erzählungen, um sie entweder darin zu bestätigen, dem Event weiterhin fernzubleiben, oder höchst motiviert noch eilig sich nach Tickets umzutun … Tag 1: Motivation so mittel; tiefsitzende Erinnerung an vorausgegangenes Leid,… Weiter lesen…

reden ist silber

Konfetti! Und außerdem … Küchennazi

Wie wir schon öfter lesen durften, bin ich in den generellen Tätigkeiten des Lebens auf Effizienz getrimmt. Spezialeffektiv verrichte ich mit großem Körpereinsatz am liebsten acht Handgriffe gleichzeitig, nur um dann festzustellen, dass ich ja gar nicht acht Hände habe, was sich unterm Strich gern als spezialuneffektiv erweist. Was dann, wir erinnern uns, zu Situationen… Weiter lesen…