Wenn wir was zum Thema Fernsehen, Medien und so zu sagen haben, steht das hier. Wenn nicht, dann nicht.

reden ist silber

Konfetti! Und außerdem … Pürschelbär

Im Jahr 2014, so ist zu lesen, gingen bei der Gesellschaft für deutsche Sprache knapp 500 Anfragen zu Vornamen ein. Davon konnten knapp 400 bestätigt werden, nur 44 Namen wurden abgelehnt. Darunter befinden sich Schönheiten wie „Blitz“, „Holunder“ oder „Celle“, wobei sich bei letzterem der Verdacht aufdrängt, es handele sich um eine ostdeutsche Übernahme der… Weiter lesen…

reden ist silber

Konfetti! Und außerdem … Tarnmützen

Der Feiertagskalender bringt den wohligen Umstand mit sich, dass ich das ganze Endzeitbohei dieses Jahres entspannt retrospektiv betrachten kann, anstatt mich in Unheilsprophezeiungen und Wettervorhersagen ergehen zu müssen. Während also alle Hamster dieser Stadt die Regale heimsuchen, um die Höhlen und Tresore mit über mehrere Wochen hinforthelfenden Vorräten zu befüllen, weil man weiß ja, dass… Weiter lesen…

reden ist silber

Konfetti! Und außerdem … Gute-Laune-Feen

Ich bin ja, man darf es ruhig so sagen, von Haus aus ein eher übellauniger Mensch. Nebst verschiedenster Szenarien des Alltags, in denen dieser Charakterzug nach außen drängt, tut er das insbesondere, sobald ich mich umgeben sehe von einschlägigen Anthropomorphen, die zuweilen den Weg zu kreuzen sich tunlichst nicht vermeiden lässt. Und je dichter bewandert… Weiter lesen…

reden ist silber

Konfetti! Und außerdem … Schneekugelgestöber

Wort der Woche: Geschenk. An dieser Stelle sollte ich eigentlich aufhören und den restlichen Platz für wahlweise Einkaufslisten oder Flüche zur Verfügung stellen. „Geschenk“, das bedeutet sprachhistorisch die „freiwillige Übertragung des Eigentums, zum Beispiel einer Sache oder einem Recht an einen anderen, ohne eine Gegenleistung zu verlangen.“ In dieser Definition haben sich listig Fallen versteckt…. Weiter lesen…