tip

Die Woche, Du und Wir ⇨ [KW9]

ENDLICH! Das hatten wir schon lange vor. Hier kommt die Premiere: Sorgsam und nach unserem Geschmack selektierte Tipps, wie man sich die Zeit rund um unsere Heimat in Franken Mitte besser als vor der Glotze vertreiben könnte. Viel Spaß beim sinnvollen Ausgehen wünscht die HDIYL Redaktion

STEREO! ROT WEISS ⇨ Donnerstag 2. März ⇨ 19:00 ⇨ Club Stereo
Genau das Richtige für alle EntdeckerInnen, bei der alle 3 Monate stattfindenden Newcomerband-Reihe im Club Stereo gibt´s für schmalen Taler 4 Bands aus der Regionauf die Ohren: Der Singer / Songwriter Stefan Beranek eröffnet den Abend, es folgen KleinstadtEcho mit sattem Alternative Rock, Nikki mit dem Beat, die hier ihre erste offizielle Clubshow spielen, und Parabelflug, die ihre Popsongs mit atmosphärischen Elementen versetzen.

PHILIPP BOA AND THE VOODOOCLUB ⇨ Freitag 3. März ⇨ 19:00 ⇨ Hirsch
Der wechselnd in seiner Heimatstadt Dortmund, in Hamburg und auf Malta lebende Phillip Boa und seine 1985 gegründete Avantgarde-Indie-Urgesteine können es auch nach über 30 Jahren Bandgeschichte nicht lassen und bringen Klassiker wie „Container Love“ oder „This Is Michael“, aber sicherlich auch ihr im letzten Jahr erschienenes, 19tes Studioalbum „Fresco“ auf die Bühne.

Umse ⇨ Freitag, 3. März ⇨ 20:00 Uhr ⇨ Zentralcafé
Deutscher Hip-Hop mit eingängigen Beats und guten Texten. 2015 erschien bereits sein achtes und bis dato letztes Album „Hawaiianischer Schnee“. Support kommt von #zweiraumsilke. Wer Glück hat, kann auf der FB-Seite der Veranstaltung oder direkt vor Ort noch ein Ticket ergattern. Das Konzert ist bereits ausverkauft.

Sonic Space ⇨ Freitag, 3. März ⇨ 23:00 Uhr ⇨ Mitte Soundbar
Der umtriebige Flo Seyberth (Boozoo Bajou) mit seiner regelmässigen Reihe in der Mitte Soundbar. Disco, House, Dub. Meistens überraschend, immer gut!

FÜHRUNG DURCH DAS SCHAUSPIELHAUS ⇨ Samstag 4. März ⇨ 15:00 ⇨ Schauspielhaus
Nicht nur für alle Theater-Interessierten eine spannende Sache, wenn das 2010 modernisierte Schauspielhaus zum Blick auch hinter die Kulissen einlädt und man beim Spaziergang durch das Haus Wissenswertes zum Theateralltag und dem Produktionsprozess serviert bekommt. Unser HDIYL-Theatertipp: TERROR von Ferdinand von Schirach. Ein wirklich krasses und viel diskutiertes Stück, das am 7. März (19:30) das nächste Mal aufgeführt wird.

Sven van Thom ⇨ Samstag, 4.März ⇨ 19:30 Uhr ⇨ Club Stereo
Sven van Thom ist seit einigen Jahren regelmässiger Gast im Club Stereo. Meist mit seinem Partner Martin „Gotti“ Gottschild als Tiere streicheln Menschen, ab und zu auch alleine bzw. mit Begleitsängerin. Dieses mal bring er Larissa mit und stellt sein neues Album „Pudding mit Frisur, Teil 1“ vor. Lustig ist es auf jeden Fall immer!

Text: guesswhoisbad