Rangleklods

Empfehlungen für das Nürnberg.Pop Festival & Ticketverlosung

Mehr als 60 Künstler in mehr als 20 Spielstätten. Das Programm des vierten Nürnberg.Pop Festivals hat viel zu bieten. Unser Redakteur Simon von Weheartmusic hat sich die letzten Tage mal durchgehört und dabei 14 Empfehlungen für euch zusammengestellt. Da ist für jeden Geschmack was dabei, versprochen!

FATONI
Um 22:30 Uhr könnt ihr euch im Goija von seinem humorvollen HipHop überzeugen und feststellen, dass der Junge aus München aktuell absolut zu Recht gehypt wird. Und ich glaube ihr dürft da auch hin, wenn ihr dicke Hipster seid.

RANGLEKLODS
Wer auf elektronische Musik steht und diese in ihrer kompletten Vielschichtigkeit erfahren möchte, dem sei dieser Däne schwerst empfohlen. Hier wird nicht nur am MacBook auf Play gedrückt, hier wird auch noch selbst an Reglern geschraubt, Controller malträtiert und mit Live-Gesang und Live-Instrumenten wird das Konzert endgültig zum Erlebnis. Um 00:00 Uhr im Festsaal des KunstKulturQuartier tritt Rangleklods live auf.

ME AND REAS
Erst eröffnen sie den Abend um 19:00 Uhr Uhr auf der Terrasse des Goija und zur ganz späten Stunde beschließen sie den Abend um 01:20 Uhr im Auditorium des neuen Museums. Mit ihrem Mix aus Folkpop und Indie haben sie die Herzen der Nürnberger im Sturm erobert und bei einem Straßenkonzert im Rahmen des diesjährigen Bardentreffens mehr Publikum um sich geschart als so manche Band auf den tatsächlichen Bühnen. Ich empfehle euch, mindestens einen der Termine am Festivalabend wahrzunehmen!

END
Die Schweiz wurde in diesem Jahr zum Festival-Partnerland auserkoren und mit END wird hier ein mehr als würdiger Vertreter um 22:30 Uhr in der Zwingerbar auftreten. Ihr Alternative-Rock mit Indie-Einflüssen erinnert beim Hören ein bisschen an ein uneheliches Kind von Placebo und Arcade Fire. Bereits im Mai konnten sie mich bei ihrem Auftritt im Club Stereo überzeugen. Am 25.10. seid ihr dran!

MAUSI
Sehr eingängiger Elektropop, dem man die Vorbilder der Band, Phoenix und Daft Punk, deutlich anhört. Dennoch hat diese italienisch-britische Kollaboration ihren ganz eigenen, unglaublich sympathischen Stil. Wer nach diesem Video vom Reading-Festival 2013 mehr will, kann sie um 20:00 Uhr im Festsaal des KunstKulturQuartieres sehen.

IRA ATARI
Was sucht eine studierte Klavierlehrerin auf einem Festival wie dem Nürnberg.Pop? Diese Frage könnt ihr euch beim Auftritt von Ira Atari selbst beantworten. Ira Atari ist nämlich nicht nur Klavierlehrerin, sondern auch der zweite Act auf der Audiolith Records Bühne im Club Stereo. Ab 22:00 Uhr wird sie dort allen zeigen, wie Elektropop wirklich sein muss. Ein bisschen verspielt, mit ‚nem geilen Beat, ‚ner markanten Stimme und Melodien, die vom Ohr direkt in die Beine gehen. Fast schon ein Muss für jeden Besucher!

OCCUPANTHER
Wer versucht den Stil des Münchners zu beschreiben, wird sich dabei ziemlich schwer tun. Auch ich musste lange überlegen und nachlesen, was andere denn schreiben. Übereinstimmend war eigentlich nur ein Wort: „experimentell“.
Occupanther nimmt House, Elektro, Pop, minimalistische Beats, folkloristische Melodien und vieles andere, schmeißt das alles in einen Mixer und gießt euch dann einen wunderbar verschwurbelten Genre-Smoothie ein. Um 22:45 Uhr könnt ihr euch im Untergeschoss des Crämer & Co davon selbst ein Bild machen. Der Klamottenladen eures Vertrauens wird nämlich am 25. Oktober auch zu einer Festival-Spielstätte.

THE RATCLIFFS
The Ratcliffs machen Punkrock ohne Schnörkel. Einfach nur ehrliche Musik, die auch schon mal an die großen Ramones erinnert. Wer auf Punkrock steht, sollte also nicht vergessen um 21:20 Uhr in der Hangover Bar aufzutauchen.

BUM KHUN CHA YOUTH
Bum Khun Cha Youth sind anders. Aber was Rocko Schamoni gut findet, kann eigentlich nicht schlecht sein. Um 20:30 Uhr könnt ihr euch im K-Sechs eure eigene Meinung bilden. Schaut mal rein!

OH LONESOME ME
Oh Lonesome Me sind zwei junge Frauen aus Berlin und Nürnberg, die so unglaublich schönen Folkpop machen, dass man sich wundert, warum sie eigentlich noch nicht auf den ganz großen Bühnen spielen. Aber vielleicht lässt sie dieser „Geheimtipp-Status“ ihr sympathisches Auftreten behalten. Mein Herz haben sie auf jeden Fall im Sturm erobert und eures werden sie hoffentlich um 22:00 Uhr im Artefakt genauso einnehmen.

YUCCA
Den Abend im Club des Goija eröffnen um 20:30 Uhr die großartigen Yucca aus Hersbruck. Wer auf sehr gut gemachten Elektro-Postrock steht, der sollte hier unbedingt vorbeischauen. Nicht umsonst sind Yucca seit knapp zehn Jahren im Geschäft und haben gerade erst ihr viertes Album veröffentlicht.

TROUBLE ORCHESTRA
Vorstellen brauchen wir die sympathischen Hamburger aus dem Hause Audiolith Records eigentlich nicht mehr. Wer Weheartmusic schon länger folgt, sollte schon mehrfach über Videos der Band gestolpert sein. Ich freue mich daher ungemein, dass sie auf der Audiolith-Stage im Stereo um 20:00 Uhr den Abend eröffnen. Ich werde da sein, ihr auch?

HELLO PIEDPIPER
Diesen wunderbaren Singer / Songwriter und Loopkünstler findet ihr auf der Bedroomdisco-Stage im Kunst- und Kulturquartier (Hinterzimmer). Ab 20:15 Uhr wird er euch mit seiner ruhigen, atmosphärischen Musik verzaubern. Seine Songs sind kleine Edelsteine in der Schatzkiste der Musik und schlicht schön.

NICK & JUNE
Mit ihrem ruhigen, folkigen Indiepop eröffnen sie um 19:30 Uhr im Neuen Museum Nürnberg als Lokalmatadoren ihre eigene Festivalbühne-Bühne, auf der im Laufe des Abends noch ihre Freunde Lena Dobler und Florian Ostertag auftreten werden.

Nürnberg.Pop Festival #4. Am Samstag, 25. Oktober ab 19:00 Uhr in der südlichen Nürnberger Altstadt.

www.nuernberg-pop.de
www.facebook.com/nuernberg.pop

/ Artikel: Simon Strauss. Foto: Pressefreigabe /

(Weitere Bandtipps folgen übrigens in den nächsten Tagen noch und zwar HIER BEI WEHEARTMUSIC)

AUFGEPASST, hier verlosen wir zwei Karten für das Festival unter all denen, die diesen Artikel mit einem lieben Kommentar versehen, in dem sich die Band findet, auf die ihr euch am meisten freut. Die Gewinner werden am Donnerstag benachrichtigt. Viel Glück!

10 Gedanken zu „Empfehlungen für das Nürnberg.Pop Festival & Ticketverlosung“

  1. Am meisten freue ich mich auf Bird Berlin, der mit seinem liebevollen Charme und seinem unglaublichen Sexappeal die Mono mit Liebe füllen wird. Das wird spitze!

  2. Vielen Dank für die schöne Künstlervorstellung! Ich glaube, am Meisten freu ich mich auf die Ratcliffs… Oder doch auf den Bbou? Oder Nick and June? Ich freue mich einfach auf einen Abend voller Musik <3

  3. Danke für den tollen Artikel hab dadurch lust bekommen Mausi live zu sehen und abzurocken! Hab auch Lust die Tix zu gewinnen!

  4. Ganz schön schwer die Entscheidung, aber ich glaub am meisten freue ich mich Rangleklods wiederzusehn. Aber auch endlich mal Yucca, da ich das bisher nicht geschafft habe & auch herauszufinden, wie sich Me And Reas in den letzten zwei Jahren weiterentwickelt haben … :)

Kommentare sind geschlossen.