Nachbericht: Tim Vantol

If we go down, we will go together!

Bereits seit Monaten war das Konzert von Tim Vantol im Club Stereo ausverkauft.
Wenn man bedenkt, dass Tim bereits die Fürther Stadthalle und den Nürnberger Hirsch bespielt hat, ist dies auch nicht verwunderlich.
Auch nicht verwunderlich war, dass die Stimmung bei seinem Aufritt absolut grandios war.
Sowohl die Band, als auch das Publikum hatten sichtlich Spaß.

Songs über Freundschaft, über das Leben, das Leiden und das Lieben.
Immer in dieser ihm eigenen rauhen aber trotzdem warmen Stimme intoniert, die mich persönlich stellenweise an Tom Petty erinnert.
Das Publikum war äußerst textsicher und sang einen Großteil aus voller Kehle mit.

Zwischenzeitlich wurde es kurz politisch, als sich Tim über Brexit, Donald Trump, Geert Wilders und die AfD ausließ.
Aber wie bei allen Dingen gibt es hier auch positive Seiten. Donald Trump zeigt ihm, dass er nach seiner Musikkarriere auf jeden Fall auch Präsident werden kann und in Sachen AfD haben wir jetzt 4 Jahre Zeit der Welt zu zeigen, dass wir bessere Menschen als die AfD sind.

Es wurden auch nicht nur eigene Songs gespielt, sondern auch ein Cover des Creedence Clearwater Revival Klassikers „Lookin‘ out my back door“, welcher Erinnerungen an Big-Lebowski Videoabende weckte.
Mein persönliches Highlight war jedoch die akustisch, mitten im Publikum vorgetragene Coverversion von „What a wonderful world“. In dieser Version steckte so viel Gefühl, so viele Emotionen. Man hatte das Gefühl Tim singt hier der ganzen Welt den Schmerz vom Herzen und zeigt allen, dass diese Welt auf der wir leben, doch wunderschön ist, wenn man nur hinter die Fassade aus Angst, Hass und Terror blickt.

Zum Abschluss musste das Publikum noch einmal zeigen, dass es textlich und gesanglich in Topform ist. Den letzten Song bildete sein wohl bekanntestes Stück, „If we go down, we will go together“ und hier ließ sich die Menge nicht zweimal bitten. Voller Inbrunst wurde der Refrain intoniert, so laut und schön, dass er mir heute immer noch durch den Kopf schwirrt.

Was ein schöner Abend!

Een dikke Knuffel voor Tim Vantol!

timvantol.com/
www.facebook.com/timvantol/

/ Text und Bilder: Simon Strauß /