Druzy

Neue Musik

Puh. 5 Wochen ist das jetzt schon wieder her seit dem letzten Post. Zum Glück war dazwischen Weihnachten und Silvester, da macht selbst die Musikbranche eine kleine Pause und schnauf mal durch. Aber trotzdem sind auch in dieser Zeit einige Songs erschienen, die ich euch vorstellen möchte. Einige davon haben jetzt naturgemäß schon einige Wochen auf dem Buckel, aber hier auftauchen sollten sie trotzdem. Mit Shi Offline, Chinese Man, Lou Asril, Mighty Oaks, Cerrone, La Roux, Lefti, Druzy, Lola Marsh, Lenny Kravitz, Lizzo, Coldplay, Moses Pelham, MGMT, Klangstof, Provinz, Tycho, AB Syndrom, Culcha Candela, Pet Shop Boys, Lush Puppy, Kid the Child, Lilly among Clouds, Hot like Sushi, Grouplove, 2Raumwohnung und Oxy Music.

Shi Offline haben Anfang Dezember ihre zweite Single aus ihrem Album „goloya“ veröffentlicht und waren im Dezember auch mit ihren Labelkollegen Frittenbude auf Tour. Das Album ist bereits im Oktober erschienen und wer noch nicht reingehört hat, sollte das schnellstmöglich nachholen!

—————————————————————–

Chinese Man, ein Trio aus Marseille, hat zusammen mit der Scratch Bandits Crew und Baja Frequencia, mit „The Drop“ einen großartigen Track mit fantastischem Video veröffentlicht.

—————————————————————–

Schon etwas älter, aber deshalb nicht weniger erwähnenswert, ist die dritte Single von Lous Asril namens „Friek“. Vor allem das Video ist sehr eindrucksvoll.

—————————————————————–

Die Mighty Oaks veröffentlichen am 07.02. ihr neues Album und gehen dann im Vorprogramm der Lumineers auf Tour. Bis dahin kann man sich mit einer Live-Version des Songs „Forget Tomorrow“ die Zeit vertreiben.

—————————————————————–

Die französische Disco- und DJ-Legende Cerrone meldet sich auch zurück und wird am 07. Februar sein neues Album „DNA“ veröffentlichen. Im Dezember erschien die erste Single „Resolution“ mit dazugehörigem Video.

—————————————————————–

Auch La Roux hat sich endlich zurückgemeldet und veröffentlicht, ebenfalls am 07 Februar, ihr neues Album „Supervision“. Die zweite Single daraus namens „Gullible Fool“ ist auch bereits im Dezember erschienen.

—————————————————————–

Der, im Juni 2019 erschienene, Track „Magic“ von ABC Dialect hat jetzt einen neuen Anstrich mit treibenden House-Beats von Lefti bekommen und hört sich fantastisch an!

—————————————————————–

Die 80er feiern ja jetzt schon seit einiger Zeit ein Comeback und immer mehr Songs erscheinen, die auch locker vor 30 Jahren veröffentlicht worden sein könnten. So auch der letzte Song des Electro Pop Duos „Druzy“ aus Los Angeles. Schön.

—————————————————————–

Bald also am 24. Januar, erscheint das neue Album „Someday Tomorrow Maybe“ von Lola Marsh. Daraus erschienen sind jetzt die beiden Songs „What am I“ und „Hold on“.

—————————————————————–

Ein Statement für Menschenrechte hat Lenny Kravitz mit seinem Song und Video „Here to Love“ gesetzt. Gleichzeitig ist dieses Video auch das Regie-Debut des Künstlers. Der Song ist zusammen mit dem Büro für Menschenrechte der Vereinten Nationen entstanden. Auf Tour ist Lenny im Sommer auch und kommt für 4 Termine nach Deutschland.

—————————————————————–

Lizzo ist mit 8 Nominierungen für den Grammy die Künstlerin mit den meisten Nominierungen dieses Jahr. Unter anderem für Album of the Year, Song of the Year, Best New Artist. Mit „Good as Hell“ ist im Dezember ihre letzte Single erschienen, die als Motivations-Hymne gefeiert wird.

—————————————————————–

Über Coldplay und ihr neues Album hab ich ja in den letzten Wochen mehrfach berichtet. Mit dem Hinweis auf ihr letztes Video „Everyday Life“ möchte ich das hiermit auch beenden.

—————————————————————–

Ok. Moses Pelham spaltet wahrscheinlich extrem die Musikwelt. Ich persönlich folge dem guten schon, seit er 14 ist, also schon eine ganz schön lange Zeit, und ich konnte hier jetzt seitenlang über ihn und seine Musik und seinen Einfluss in meinem Leben sinnieren. Vielleicht mach ich das dann, zur Veröffentlichung seines neuen Albums „Emuna“ im März oder nach seinem Konzert am 12. März im Hirsch. Aber egal was man von ihm halten mag. Seine Songs kommen immer aus seinem Herzen und seiner Seele. Hier jetzt mal die beiden ersten Veröffentlichungen aus seinem neuen Album.

—————————————————————–

MGMT sind auch zurück mit neuem Song inklusive Video. „In the Afternoon“ heißt das gute Stück. Am 31. März soll die nächste Single erscheinen.

—————————————————————–

Klangstof haben die dritte Single aus ihrem, am 21. Februar erscheinenden Album „The Noise you make is Silent“, veröffentlich. Im März ist die Band auch für 3 Auftritte in Deutschland.

—————————————————————-

Provinz sind wohl die meisten gehypte Band aktuell in Deutschland. Am 17.04. erscheint dann auch endlich ihr erstes Album „Wir bauten uns Amerika“ aus dem die Single „Wenn die Party vorbei ist“ erschienen ist. Auf Tour ist die Band dann im nächsten Herbst auch. Übrigens am 24. Oktober auch im Nürnberger Korns. Und dafür werden die Tickets auch jetzt schon langsam knapp…

—————————————————————-

Der Grammy Nominierte Tycho hat am 12. Dezember die EP „Stress“ veröffentlicht, und aus dieser EP gibts das Video „No Stress“ mit Saint Sinner. Schöner Song!

—————————————————————-

Das vierte Album von AB Syndrom namens „Frontalcrash“ erscheint am 27. März, die neue Single „Highspeedlove“ inklusive Video ist Mitte Dezember erschienen.

—————————————————————-

Auch Culcha Candela haben die 80er wieder für sich entdeckt und huldigen mit Song und Video zu „Mama Maria“ dem Jahrzehnt. Der Song ist aus dem zweiten Best of Album „Besteste“.

—————————————————————-

Das die Pet Shop Boys am 24. Januar ihr neues Album „Hotspot“ veröffentlichen, hab ich hier ja auch schon mehrfach geschrieben. Jetzt gibts auch wieder eine neue Single Namens „Monkey Business“ und auf Tour sind die beiden im Mai auch in Deutschland.

—————————————————————-

Eine Mischung aus Beth Dito und M.I.A., so wird Lush Puppy aus den Niederlanden angekündigt. Die neue Single „Kill for Fun“ klingt auf jeden Fall sehr gut. Aber ob das mit den vergleichen hinhaut, müsst ihr selber entscheiden…

—————————————————————-

Am Freitag, den 10. Januar erscheint die neue Single „Happy Juice“ von Kid the Child aus München. Auch hier werden wieder Vergleiche gezogen. Diesmal eine Mischung aus Monsters of Men und den Kytes. Ich halte ja persönlich nicht viel von Vergleichen, denn jede Band steht für sich, aber wenn man versuchen wollte, die Musik der Band zu beschreiben, würde das schon ansatzweise passen.

—————————————————————-

Ein schönes Video gibts zur Akkustik-Version von Lilly Among Clouds Song „Closeness“ aus ihrem, im letzten Jahr erschienenen Album „Green Flash“

—————————————————————-

Könnt ihr euch noch an Tongue Tide erinnern? Verdammte 9 Jahre ist die bekannteste Single von Grouplove schon alt. Verrückt! Jetzt sind sie wieder da mit neuem Song, neuem Video und neuem Album. Die Single heißt „Deleter“ und das Album soll dieses Jahr erscheinen.

—————————————————————-

2Raumwohnung feiern dieses Jahr 20-jähriges Jubiläum. Dazu erscheint am 28. Februar das Album „20Jahre 2Raumwohnung“, auf dem unter anderem auch 2 neue Songs sein werden. Der erste davon wurde jetzt mit Video veröffentlich und heißt „Das ist nicht das Ende Baby“.

—————————————————————-

Und da wir in dieser Rubrik schon des öfteren bei den 80ern angekommen sind, gibts jetzt am Ende auch noch ein waschechtes Cover eines der ganz großen Hits der 80er. Kein geringerer als Torsun von Egotronic und Sina Synapse alias Oxy Music haben sich den Tears for Fears Song „Mad World“ geschnappt und ihn neu interpretiert. Auch, weil er einer ihrer Lieblingssongs ist. Gut so!

—————————————————————-

Mura Masa sind grad richtig fleißig. Zum einen sind jetzt schon insgesamt 4 Vorboten zu dem am 17. Januar erscheinenden zweiten Album „R.Y.C.“ erschienen und zum anderen ist Mura Masa im März auch auf Tour und wir schauen uns das dann natürlich auch an. Die letzte veröffentlichung ist „Teenage Headache Dream“, ein Duett mit Ellie Roswell von Wold Alice.

—————————————————————-

Das wars jetzt erst mal wieder für die nächsten 2 Wochen. Alle Songs gibts auch wieder in der dazugehörigen Spotify-Playlist. Bleibt anständig!

//Foto: Druzy / Text: Jens Riedel //