LUCAVASTA_PHILIPP_GLADSOME_4_1500_edited

Now Playing: Luca Vasta – Modica

Warum klingt es für einen fremd, wenn mal nicht auf Englisch oder Deutsch gesungen wird? Warum ist man eher abgeneigt, wenn mal auf Spanisch, Französisch oder Italienisch gesungen wird? Ok, mit einem oder man, meine ich mich.

Vielleicht liegt es daran, dass man, wenn man die Sprache nicht spricht, einfach nichts versteht und den Song nicht so greifen kann.

Luca Vasta veröffentlichte jüngst ihre neue Single „Modica“ und singt zum ersten Mal komplett auf Italienisch. Bei ihren italienischen Wurzeln ist das auch verständlich. Anfangs musste ich mit dem Song warm werden, war eben eine Sprachbarriere da, doch die hab ich schnell überwunden. Warum sollte ein Song schlechter sein bzw. warum sollte man ihn nicht hören, nur weil es eben keine vertraute Sprache ist?

Keine Ahnung, was sie da singt, aber das Video dazu ist klasse! Gedreht wurde auf Sizilien und es löst bei mir sofort Fernweh aus. Die Melodie bleibt wirklich im Ohr, ich summe sie auch schon vor mich hin und kann mir sehr gut vorstellen, wie ich irgendwo in Italien am Strand liege, Gelato essend und „Modica“ hörend. Das mit dem Mitsingen klappt so mittel, es hapert an der Aussprache.

Ob Luca Vasta jetzt komplett auf Italienisch singen wird, bleibt abzuwarten. Spätestens, wenn ihr zweites Album 2018 erscheint, wissen wir mehr.

So viel sei verraten, manch englisches Vokabular wird auch vertreten sein…

www.lucavasta.com
www.facebook.com/VastaTV

/ Text: Matilda Pfeil / Bild: Philipp Gladsome /