Schlagwort-Archiv: SCARR

01_PHOTO-STUDIO-B_01_COLOR

Neue Musik

Wegen der doch recht vielen guten Neuerscheinungen gibts diese Woche einen zweiten Artikel mit Neuer Musik. Grundsätzlich wirds auch in Zukunft bei einem Artikel pro Woche bleiben, außer es häufen sich zu viele Songs an, dann mach ich unregelmäßig eben nen zweiten. Heute dabei: Jeremias, Parabelflug, Konni Kass, Brenda Blitz, Foals, Electric Guest, Granada, Apparat, Tom Odell, Syml, San Holo, Yeek, Amoa, S+C+A+R+R, Kafka Kaya und Stereo Total.

——————————————————————–

Mit „nie ankommen“ haben die Jungs von Jeremias am Freitag einen neuen Song veröffentlicht. Nach „hdl“ und „mio“ bereits der dritte nach ihrer EP „alma“. Hört sich verdammt nach Urlaub an und den könnten wir alle wohl gerade mehr als dringend brauchen. Urlaub von der Pandemie.

——————————————————————–

Kennt ihr schon Parabelflug? Das Projekt vom Nürnberger Musiker Felix Abel hat jetzt mit „Orangener Rauch“ seine erste Single veröffentlicht. Und da der gute ein wundervoller Mensch ist, gehört das Ganze natürlich auch unterstützt. Und weil wir immer zu unseren lokalen Musikern stehen. Und natürlich auch, weil es ein guter Song ist!

——————————————————————–

Konni Kass hab ich euch ja hier jetzt auch schon mehrfach vorgestellt. Jetzt ist mit „Boy“ die nächste wunderschöne Single der jungen Dame von den Faröer Inseln erschienen.

——————————————————————–

Vor 2 Wochen hab ich euch die Berlinerin Brenda Blitz vorgestellt. Jetzt gibt es zu dem Song „Unendliche Weiten“ auch ein offizielles Video. Ich bin mir sicher, dass man von der Dame in Zukunft noch einiges hören wird.

——————————————————————–

Zwar kein wirklich Neuer Song, denn „Dreaming Of“ ist bereits 2019 erschienen, aber die Live Session bei CCTV ist brandneu erschienen. Und der Song ist halt einfach auch schön.

——————————————————————–

Knapp ein Jahr nach seiner letzten Veröffentlichung „More“ meldet sich Electric Guest mit „Freestyle“ zurück. Der Song ist zwar auch auf seinem letzten Album „KIN“, aber wurde noch mal komplett überarbeitet und hat mit Darell und Rvsian zwei Gäste bekommen, die dem Song einen Reggae Stempel aufdrücken.

——————————————————————–

Die Österreicher Granada melden sich mit „Lomari“ auch zurück. Nachdem letztes Jahr alle Shows ausfielen, hatte die Band Zeit, sich um das neue Album, das demnächst erscheinen soll, zu kümmern. Lomari bedeutet übrigens Fuchs, wie man am Video auch unschwer erkennen kann.

——————————————————————–

Der elektronische Künstler Sascha Ring alias Apparat wird am 16. April ein limitiertes Vinyl-Boxset namens „Soundtracks“ veröffentlichen, in dem vier seiner aktuellen Soundtracks enthalten sein werden. Darunter ist auch der Soundtrack zu Stay Still, auf dem eine alternative Version seines wohl bekanntesten Songs „Bad Kingdom“ mit Moderat. Und wohl einer meiner All Time Favourites. Der zweite Song „Joel“ ist vom Soundtrack zu Dämonen.

——————————————————————–

Der Sänger Tom Odell meldet sich mit „Numb“ auch endlich mit Neuer Musik zurück. Letzten Freitag ist der Song erschienen und ist der Vorbote für sein bald erscheinendes Neues Album.

——————————————————————–

Einen wunderschönen Song hat SYML mit „Stay Close“ Anfang Februar veröffentlicht, der Teil seiner nächsten EP „DIM“ ist, die am 16. April erscheint.

——————————————————————–

Noch so einen wunderschönen Song hat San Holo zusammen mit Bipolar Sunshine mit „Find your Way“ rausgebracht. Das neue Album von Han Solo wird „BB U OK?“ heißen und am 21. Mai erscheinen. Wurde auch Zeit. Sein Debüt Album „album1″ ist immerhin schon 3 Jahre alt.

——————————————————————–

Der Sänger Yeek, mit phillipinisch-amerikanischen Wurzeln, hat mit „3000 Miles“ einen ersten Vorboten auf mehr Neue Songs dieses Jahr veröffentlicht.

——————————————————————–

Aus Basel stammt die Sängerin Andrea Thoma alias Amoa, die jetzt am 19. Februar ihr fantastisches Debüt-Album „You“ veröffentlicht hat. Unbedingt mal komplett anhören!

——————————————————————–

Letztes Jahr hab ich euch die großartige Debüt-Single von S+C+A+R+R „The Rest Of My Days“ schon vorgestellt. Jetzt gibts mit „I Had To Leave“ endlich Nachschub.

——————————————————————–

Vor ungefähr genau einem Monat hab ich euch an dieser Stelle die wunderschöne Debüt-Single „Morocco“ von Kafka Kaya vorgestellt. Jetzt gibt es mit „Kyrie Eleison“ bereits die zweite Single.

——————————————————————–

Zum Abschluss der heutigen Rubrik gibts keinen neuen Song oder irgendwas Aktuelles, sondern ich möchte noch mal an die wunderbare Francoise Cactus erinnern, die leider letzte Woche viel zu früh verstorben ist. Wem der Name nichts sagt, kann vielleicht was mit ihrer Band Stereo Total anfangen. Ich hatte das Glück, die Dame mehrfach Live zu erleben und hab ihre Musik viele Jahre verfolgt. Es ist wirklich unfassbar traurig, dass wir so eine fantastische Künstlerin viel zu früh verloren haben! Hier noch mal zur Erinnerung zwei Songs, die mich viele Jahre in allen möglichen Lagen immer begleitet haben.

——————————————————————–

Das wars für heute. Schönen Sonntag noch. Wir lesen uns am Mittwoch wieder. Bis dahin könnt ihr alle Songs natürlich wieder in der Spotify-Playlist nachhören!

// Text: Jens Riedel / Bild: S+C+A+R+R (Presse) //

Howling @Elliot Lee Hazel

Neue Musik

Wieder hab ich ein paar Neuerscheinungen der letzten Wochen für euch zusammengetragen und möchte sie euch vorstellen. Wie immer ist das alles natürlich reine Geschmackssache und wie immer ist diese Liste natürlich nicht vollständig. Aber das würde jeden Rahmen sprengen. Diesmal dabei: Sweetwood, Alison Mosshart, Provinz, The Souls, Howling, Childe, S+C+A+R+R, Hot like Sushi, Pet Shop Boys, The 1975, Joesef, Tomi Saario, Thao & The Get Down Stay Down, Polaroyds und Riiva. Viel Spaß damit.

Das Amsterdamer Projekt Sweetwood, hervorgegangen aus dem Kollektiv Voice Calling Radio, hat Ende April ihre letzte Single „The Hours Go By“ veröffentlicht. Das Motto der Niederländer „Sweetwood wishes to put a smile on the face of true music lovers. People who are not restricted by style, era or image, but are just triggered by music that makes one feel good…. Now that’s very Sweetwood!“ Kann man gerne immer und für alles verwenden. Der Song ist wunderschön melancholisch. Also genau mein Ding!

—————————————————————

Die Band The Kills kennt wahrscheinlich jeder, der sich ein bisschen mit Rock und Indie Musik beschäftigt. Aber Alison Mosshart ist wahrscheinlich nicht jedem sofort ein Begriff, dabei ist sie doch die eine Hälfte des Duos The Kills. Jetzt hat sie ihre erste Solo-Single „Rise“ veröffentlich. Das Video dazu hat sie selbst gedreht und den letzten Schnitt gab sie ihm, als sie wegen des Lockdowns zuhause in sozialer Isolation saß.

—————————————————————

Provinz sind so was wie die Indie-Band der Stunde in Deutschland. Ihr kometenhafter Aufstieg wurde jetzt wegen Corona nur kurz unterbrochen und wird mit Sicherheit ab Herbst weitergehen. Spätestens wenn ihr Album „Wir bauten uns Amerika“ am 20. August erscheint. Mitte April erschien die Single „Diego Maradona“ aus dem Album. Entsanden ist der Song, weil die komplette Band ziemliche Fußball-Nerds sind und die Idee dazu kam nach Sicht der Doku „Diego Maradona“. In dem Song geht es um die Unsterblichkeit der Jugend. Eigentlich sollte zum Videodreh der Star höchstpersönlich eingeflogen werden, was aber aufgrund von Corona nicht geklappt hat. Zumindest behauptet das die Band glaubhaft. So hat die Band ihre Fans aufgefordert, Video Clips von sich aufzunehmen und daraus ist jetzt das Video entstanden.

—————————————————————

Die Schweizer Band The Souls kann mittlerweile schon auf 10 Jahre Band-Geschichte und auf mehr als 400 Konzerte zurückblicken. Unter anderem als Support für The 1975 oder Lenny Kravitz. Am 02. Oktober erscheint ihr zweites Album „Queenie Pop“ und daraus erschienen ist Mitte April die Single „Forever“.

—————————————————————

Ry X und Frank Wiedemann von Âme haben sich erneut zusammengetan, um als Projekt Howling ein zweites Album Namens „Colure“ am 24. Juli zu veröffentlichen. Nach dem großartigen ersten Album „Sacred Ground“ von 2015, mit einer der elektronischen Hymnen „Howling“, immer noch einer meiner absoluten Lieblingssongs, erscheint 5 Jahre später endlich neues Material der beiden. Die ersten beiden Singles „Bind“ und „Phases“ erschienen bereits Ende März. Jetzt, am 26. Mai erschienen zwei neue Songs mit „Healing“ und „Need you now“. Wahnsinnig schöne elektronische Musik. Ich freu mich wahnsinnig auf das Album!

—————————————————————

Der britische Newcomer Childe hat seine erste Single „Bad Ideas“ Ende April veröffentlich. Schöner Indie-Pop der definitiv Lust auf mehr Musik des jungen Engländers macht, der eine Ausbildung an der Kunsthochschule The Brit machte.

—————————————————————

S+C+A+R+R ist der neue Schützling von Dan Levy, seines Zeichens Mitglied der Band The Dø. Ende März erschien die erste Single „The Rest of my Days“. Man kann nur hoffen, das da bald mehr erscheint.

—————————————————————

Bereits Mitte Januar erschien die Single Expiration Date“ von Hot like Sushi und eigentlich wollte ich sie euch damals schon vorstellen, aber irgendwie ist das untergegangen. Aber zu spät ist es ja nie und deshalb hier das Video.

—————————————————————

Einige der neuen Songs aus dem letzten Pet Shop Boys Album „Hotspot“, das vor Kurzem erschien, hab ich hier ja schon vorgestellt. Der Vollständigkeit halber hier noch die bisher letzte Single aus dem Album „I don’t wanna“. Die Tour der beiden wurde natürlich auch verschoben, die Daten für 2021 stehen aber bereits. Unter anderem ist die Band am 16. Mai 2021 in München zu Gast.

—————————————————————

Mittlerweile ist das Album „Notes On A Conditional Form“ der Band The 1975 erschienen. Ein fantastisches Album übrigens! Auch daraus hab ich euch schon einige Video vorgestellt. Der letzte Song „If You´re to Shy“ feierte am 23. April Premiere.

—————————————————————

Der, aus Schottland stammende, Newcomer Joesef veröffentlichte am 14. Mai seine neue Single „The Sun Is Up Forever“ inklusive Video. Aufgrund der Isolation-Beschränkungen hat der Gute seine Fans gebeten, ihm Videos von Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergängen zu schicken, und daraus wurde das Video gebastelt.

—————————————————————

Ein weiterer Newcomer, diesmal aus Finnland, steht mit Tomi Saario in den Startlöchern, der jetzt seine zweite Single inklusive Video „Don’t Hurt Yourself“ auf dem Label Four Music veröffentlicht hat.

—————————————————————

Am 15. Mai erschien bereits das fünfte Album von Thao & The Get Down Stay Down namens „Temple“. Daraus erschienen sind bisher die Single „Temple“, „Phenom“ und „Pure Cinema“. Das Video zu Phenom wurde komplett über Zoom aufgenommen und erhielt kürzlich einen Sunny Award von CBS Sunday Morning.

—————————————————————

Das Debut Album „Polaroyds“ der gleichnamigen Band ist am 29. Mai erschienen. Einen „80s Nostalgieflash für Fans von Stranger Things“ schreibt Puls über die Musik des aus Wien und Augsburg stammenden Duos. Erschienen sind bereits die beiden Singles „Chains“ und „Draggin me Down“

—————————————————————

Als Letztes für dieses mal gibts die letzte Single „Painkiller“ von Riiva. Die ersten beiden Songs der Dame, die auch Teil der Band Zweiraumsilke ist, hab ich euch ja schon vor einiger Zeit vorgestellt. Hier also der nächste Song.

—————————————————————

Das war es schon wieder für diesmal. Viel Spaß beim hören und entdecken!

Alle Songs sind auch natürlich wieder in der dazugehörigen Spotify-Liste:

// Text: Jens Riedel / Foto: Howling by Elliot Lee Hazel //