kasabian-48-13-album-cover-1024x1024

Musiktipps von Matilda: Ok Kid, Kasabian, Yucca

Der Juni ist vorbei und ich blicke auf den Monat in Hinsicht der Veröffentlichungen zurück. Viele Singles und Alben sind erschienen und ich habe meine Favoriten herausgepickt. Hier kommen meine Top-Erscheinungen im Juni:

Gleich am Anfang des Monats veröffentlichten OK KID ihre “Grundlos EP”. Die fünf Lieder sind eine Weiterführung des Debütalbums und zu jedem Titel gibt es ein Musikvideo, welches eine Geschichte erzählt. Die Geschichten finden dann im letzten Video zu “Zuerst War Da Ein Beat” zusammen.

Ende Mai hatte ich die Möglichkeit die meisten ihrer neuen Songs bei ihrem Konzert im Nürnberger Club Stereo live zu hören. Für mich war es das dritte Mal, dass ich OK KID live sah, jedoch das erste ganze Konzert, weil bei den anderen immer was dazwischen kam. Jedenfalls waren Jonas, Raffi und Moritz auf der Bühne richtig gut und die neuen Songs ihrer EP gefallen mir auch richtig gut! Mein Favorit ist “Borderline”, denn ich liebe einfach den Beat von dem Song.

Am selben Tag erschien auch das neue Album von Kasabian. Lange musste man darauf warten und nun endlich ist es da. Es trägt den simplen Namen “48:13″ (ist gleichzeitig die Länge des Albums). 13 neue Titel, und mir gefällt fast jeder einzelne von ihnen. Vielleicht sollte ich noch kurz erwähnen, dass ich ein großer Kasabian-Fan bin; verstärkt hat sich das, nachdem ich die Jungs mal live erlebt habe (kann ich wirklich nur jedem wärmstens empfehlen).

Jedenfalls klingt “48:13″ schon anders im Vergleich zum letzten Album “Velociraptor!”, doch man erkennt Kasabian in den Lieder wieder. Es beginnt ruhig, um dann gleich laut zu werden. Meine Favoriten sind “Bumblebeee, “Doomsday” und “Eez-eh”. Man sollte sich nicht von dem schrillen pinken Cover abschrecken lassen und es sich mal anhören!

Kommen wir zum dritten und letzten Album für hier und jetzt. Es ist das neue Album „Seasons“ von Yucca.

Zu hören gibt es auf der Platte 11 neue Titel, ihre Single Roadrunner könnt ihr euch kostenlos herunterladen (zum Beispiel HIER bei Soundcloud). Mein Lieblingslied vom Album ist ja ihre aktuelle Single „Lass Mich Ich Sein. Die anderen Lieder gefallen mir auch sehr gut, wie beispielsweise Home. Kurz gesagt: beide Daumen hoch!

/ Matilda Pfeil /