Mulay

Neue Musik

Ich habs euch ja angedroht. Ich komm jetzt zweimal die Woche. So lange, bis ich alles aufgeholt hab. Also weiter mit Neuer Musik, die ihr unbedingt mal gehört haben solltet. Mit Mal Élevé, Tayla Parx, MAY-A, PVA, Bye Mon Ami, CruSz, KLAN, Pale Honey, Keep Dancing Inc, Andy Cooper, Mulay, Gorrilaz, Winona Oak und Kylie.

Am letzten Montag, den 09. November, zum 82. Jahrestag der Reichspogromnacht veröffentlichte Mal Élevé gemeinsam mit den Künstlern und Künstlerinnen Swiss & die Andern, JuJu Rogers, ZSK und EsRAP den Song „No Pasaran“ als Zeichen gegen jede Form von Rassismus und das sich diese Geschichte niemals wiederholen darf. Dem stimmen wir natürlich voll und ganz zu!

————————————————————

Am 20. November erscheint das neue Album „Coping Mechanism“ der Grammy-Nomierten Sängerin Tayla Parx. Daraus wurde jetzt die Single „Residue“ veröffentlicht, in dem es Trennungsschmerz und Beziehungsdramen und darum, wie schwer es ist, seinen Kopf und sein Herz freizubekommen, geht.

————————————————————

Die 19-jährige Australierin May-A hat mit „Apricots“ einen großartigen Indie-Pop-Song veröffentlicht. Von der Dame wird man in Zukunft mit Sicherheit noch einiges hören.

————————————————————

„Talks“, die aktuelle Single der Londoner Band PVA hat jetzt zwei neue Remixe erhalten. Einmal von Grammy-Gewinner Mura Masa und zum anderen von Londons jüngstem Hype Lynks. Die EP „Toner“ von PVA wir im Lauf der nächsten Woche erscheinen.

————————————————————

Das Bonner Trio Bye Mon Ami mit der australischen Sängerin Louise Machatsch hat am 06. November die großartige Single „Push me“ veröffentlicht.

————————————————————

1999 erschien mit „Whispering“ einer der besten elektronischen Club Songs aus Frankreich. Jetzt, 21 Jahre später, gibts von CruSz mit „Whispering XXI“ eine runderneuerte und fantastische neue Version des Klassikers.

————————————————————

Am 18. Dezember veröffentlichen KLAN eine Deluxe Vinyl, in der ihre beiden EPs „Winterseite“ und „Sommerseite“ zu einem Album namens „Zwei Seiten“ verschmelzen. Am 06. November erschien daraus jetzt der Song „Nie gesagt“ zusammen mit Mieze Katz, Frontfrau der Band MIA.

————————————————————

Die schwedische Alternative-Rock Band Pale Honey hat am 06. November ihr drittes Album „Some Time, alone“ veröffentlicht. Daraus gibts die gleichnamige Single zu hören und sehen. Das Album ist verdammt gut geworden und sollte unbedingt mal ganz angehört werden.

————————————————————

Das Debüt-Album „Embrace“ des französischen Indie-Trios Keep Dancing Inc ist mittlerweile am 23. Oktober erschienen. Daraus zu hören gibts den Song „Start Up Nation“.

————————————————————

Die ersten beiden Singles von Andy Coopers neuem Album „Listen“ hab ich euch schon vor ein paar Wochen vorgestellt. Jetzt gibts mit „Heart“ Nachschub.

————————————————————

Die in Berlin lebende Künstlerin Mulay hat mit „Shame“ einen Vorgeschmack auf ihre Anfang nächsten Jahres erscheinende EP „Antracyte“ veröffentlicht.

————————————————————

Endlich ist das Album „Song Machine: Season One: Strange Timez“ von den Gorrilaz am 23. Oktober erschienen. Zeitgleich wurde zum einen auch eine Tour, die sie am 16. (Köln) und 18. Juni (Berlin) auch nach Deutschland führt, angekündigt und zum anderen wurde der Song „The Valley Of The Pagans“ zusammen mit Beck veröffentlicht.

————————————————————

Ebenfalls am 23. Oktober ist die EP „SHE“ von Winona Oak erschienen. Vier neue Songs sind auf der EP, unter anderem der Song „With Myself“, den ich euch schon vor ein paar Wochen vorgestellt hab. Auch zu den Songs „Piano In The Sky“ und „She“ gibts mittlerweile Videos. Der vierte Song auf der EP ist „The Light“.

————————————————————

Über das neue Kylie Album hab ich euch auch schon mehrfach berichtet. Mittlerweile ist „Disco“ am 06. November erschienen und mit „I Love It“ auch die dritte Single daraus, die eine astreine Disco Nummer ist. Aber das konnte man sich bei dem Album Namen ja denken.

————————————————————

So. Das wars für heute. Am Sonntag meld ich mich wieder. Bis dahin wie immer einfach unsere Spotify-Playlist auf Dauerschleife hören. Oder einfach einmal durch. Ich denke, mittlerweile dürfte das bei 751 Songs bis Sonntag fast langen… :)

// Text: Jens Riedel / Bild: Mulay (by Ali Kanaan) //