SHIELDS_20122

Now Playing: Shields – Enemy

Zwei Jahre ist es her, da war ich mal wieder auf einem Konzert im Club Stereo. Es war im Sommer und Shields aus Newcastle waren zu Gast.

Mit ihnen führte ich eines der lustigsten und unprofessionellsten Interviews (mitten im Interview stoppte die Aufnahme). Es war einfach sehr witzig mit den Jungs! Einen Tag später standen sie beim MELT! Festival auch schon auf der Bühne.

Bis dato war nur ihre Kaleidoscope EP veröffentlicht. Auf ein Album warte ich nun schon zwei Jahre, aber lange kann es nicht mehr dauern, laut ihrer Facebook Seite.

Um auf den eigentlichen Punkt zu kommen: Shields haben im Rahmen einer Berlin Session zwei wunderschöne Akustikversionen von „Mezzanine“ und „Enemy“ aufgenommen.

„Enemy“ ist ein bis zu diesen Aufnahmen noch ganz neues Stück, in das ich mich sofort verliebt habe. Es zählt definitiv zu den Liedern, die ich in diesem Sommer ganz oft gehört habe. Ich wusste, dass es nur die Akustikversion war und genau deshalb war ich gespannt, wie dann wohl das fertige Endprodukt klingt. Den Titel veröffentlichten sie dann auf Soundcloud zum kostenlosen Download. Natürlich hörte ich rein und war überrascht. Eine positive Überraschung war es nicht ganz, denn so ganz wollte ich mit der Version nicht warm werden. Für mich war es einfach die verkehrte Reihenfolge in der ich die beiden Versionen hörte. Zu sehr habe ich die Akustikversion im Kopf, wenn ich das Original höre. An den Anfang muss ich mich noch gewöhnen, mit den restlichen Minuten konnte ich mich schon anfreunden.

Witzig, was passieren kann, wenn man als erstes die Akustikversion und dann das Original hört. Nichts desto trotz und genau deswegen ist es ein Song, den man mal gehört haben muss! Ich mag ihn einfach, einmal wegen der Melodie und irgendwie hat er auch etwas Trauriges an sich, was aber nicht störend ist.

www.behindshields.com
www.facebook.com/behindshields

/ Matilda Pfeil /