SweetLemon_8.7._Slow Down Festival

5 (Festival)Fragen an SweetLemon

Am 8. Juli findet in Nürnbergs wohl schönster Open Air Spielstätte das zweite SLOW DOWN FESTIVAL statt, das von uns präsentiert wird. Live auf der Bühne stehen Hundreds, Cancer, Like Lovers und SweetLemon, die wir euch in den nächsten Tagen im Rahmen einer kleinen Festivaledition unserer „5 Fragen“ Rubrik vorstellen möchten. Den Anfang macht das Münchner Gschwisterpaar Lena und Sophie Haslberger alias SweetLemon. Die haben letztes Jahr ihr Debütalbum „Inner Rhythm“ veröffentlicht, mussten dann aber erstmal für einige Zeit „in die Realität abtauchen“ (= Abi schreiben). Jetzt sind sie wieder da und eröffnen das Slow Down Festival mit ihrem „Hipster-Blues“, der mit Elementen aus Soul, Folk und Pop gewürzt ist.

Was gefällt euch besonders gut an Festivals?
An Festivals gefällt uns sehr, dass alle gut gelaunt sind, Spaß haben und die Stimmung immer super ist, auch wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Dass jede Menge Musik geboten ist und für jeden was dabei ist. Festivals haben einfach eine durchaus positive Ausstrahlung und machen gute Laune egal ob als Besucher oder live auf der Bühne. Deshalb freuen wir uns sehr, dass jetzt endlich der Festival Sommer beginnt!

Was unterscheidet für euch als Künstler eine Festivalshow von einer Clubshow?
Auf offenen Bühnen unter freiem Himmel macht das spielen natürlich nochmal mehr Spaß! Aber auch Indoor-Festivals spielen wir sehr gerne, da die Besucher offen für „neue“ Musikrichtungen sind und daher interessiert zuhören.

Auf welchem Festival wart ihr zuletzt als Gast?
Auf dem Uferlos Festival in Freising. Auf dem kleinen, persönlichen Festival spielen Bands der unterschiedlichsten Musikrichtungen auf drei Bühnen. Daher sind auch die Besucher sehr interessiert und aufmerksam, was wir als Künstler natürlich sehr schätzen.

Welche Band hat euch dabei so richtig begeistert?
Matthew Matilda. Die Newcomerband ist keine gewöhnliche Band, die mit zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug auf die Bühne tritt. Mit einem Cello im Gepäck haben Matthew und Matilda einen völlig anderen Sound, der uns überrascht und erstaunt hat. Das ist auch ein Punkt, den wir an Festivals so lieben. Man wird immer von neuen Sounds überrascht.

Was verbindet ihr mit Nürnberg? Wart ihr schonmal da? Was sind eure Erinnerungen? Worauf freut ihr euch?
Das wird unser erstes Mal in Nürnberg sein. Bis jetzt verbinden wir noch nicht viel mit Nürnberg. Das sollte sich jedoch bald ändern. Spätestens nach dem Slow Down Festival können wir eine ganze Menge an schönen Momenten mit dieser Stadt in Verbindung bringen. Wir freuen uns die Stadt und die Menschen dort kennenzulernen und ihnen unsere Musik vorzustellen.

www.sweetlemonmusic.de

Interview: HDIYL
Foto: Pressefreigabe

Alle Infos zum SLOW DOWN FESTIVAL findet ihr hier: www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2017. Karten gibt´s an allen bekannten Vorverkaufsstellen.