Pressefoto2_#zweiraumsilke_by_CRIS_Civitillo_Photography

How Deep Is Your Local Love

Die heimische Musikszene glitzert. Mit unserer neuen Serie „How Deep Is Your Local Love“ unterstützen wir das was wir feiern indem wir darüber berichten. Es gibt viel frischen Wind hier und das ist gut so. Herzlich Willkommen zum zweiten Teil mit #Zweiraumsilke, einem Rückblick auf das POP ROT WEISS Speeddating und LEAK.

#ZWEIRAUMSILKE… brauchen euch für ihr Debütalbum.

www.facebook.comzweiraumsilke

Na, wer kennt noch „55555“ von Jazzkantine? 1994 war das. Müsst ihr aber eigentlich auch nicht kennen, denn es reicht ja wenn euch #Zweiraumsilke ein Begriff sind. Die haben sich mit gerade mal einer EP und jeder Menge brachial groovenden Livegigs zum hiesigen Flaggschiff in Sachen Funky-HipHop-Jazz-Pop gemausert. 2019 soll dann endlich das Debütalbum kommen und das gerne auch mit eurer Hilfe. Schaut mal auf www.startnext.com/ichmachdetox – neben gutem Karma für 5,- Euro gibt’s dort als Dankeschön Shirts, Intrumentalunterricht, Gigflatrate oder Auftritte der Band abzuholen. Wir drücken alle Redaktionsdaumen!

 

POP ROT WEISS Speeddating

https://www.facebook.com/pop.rot.weiss/

Im Rahmen der diesjährigen Nürnberg.Pop Conferences lud die Initiative des Bezirk Mittelfrankens zur Förderung der (Popular-)Musik zum Speeddating und eine Mischung aus Musikern jeder Couleur traf sich mit Medienvertretern um sich im zeitlich begrenzten Rahmen kennenzulernen und zu vernetzen. Die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen und noch weit nach dem offiziellen Ende saß man bei einem oder zwei Bierchen zusammen und quatschte.

Der bunte Mix der unterschiedlichen Musikstile reichte von Rockmusik für Kinder (KIZZRock) über Singer/Songwriter bis zu technical Death Metal.

Hier mal ein kleiner Überblick, was bei dem ein oder anderen Künstler in der nächsten Zeit so ansteht:

Die Singer/Songwriterin Lys Jane macht sehr verträumte akustische Popmusik und spielt noch dazu Theater. Also ein künstlerischer Tausendsassa. Wer ihre Musik genießen möchte, der sollte sich auf Facebook mal durch ihre Termine klicken und wer sie Theater spielen sehen möchte, der muss einfach diese Woche noch nach Ansbach fahren, denn dort hat Lys aktuell ein Gastengagement und spielt in E.T.A. Hoffmanns Sandmann die Olimpia.

https://www.facebook.com/LysJane/

The Air We Breathe könnte der geneigte Leser schon kennen und auch hier stand am 7. Dezember ein wichtiges Datum an. Denn ihr Debüt „Things Between“ kam da als Vinyl raus und kann von Euch im Plattenladen des Vertrauens erstanden werden. Außerdem veranstalten sie nächstes Wochenende das INDIEair im E-Werk Erlangen, was wir euch wärmstens ans Herz legen möchten, denn das Mini-Festival wird unter anderem auch von uns präsentiert.

https://www.facebook.com/theairwebreathemusic/

Für die Freunde der etwas härteren Gangart gibt es hier noch den Hinweis auf die Technical-Death-Metaller von Obscura. Die kann man sich direkt mal für den 02.02. vormerken, denn da werden filigrane Stromgitarrenwände über den Z-Bau hereinbrechen. Dient auch gerne um den eigenen musikalischen Horizont zu erweitern.

https://www.facebook.com/RealmOfObscura/

LEAK

https://www.facebook.com/LEAKsound/

LEAK verabschieden sich in die Babypause, aber nicht ohne vorher nochmal nach allen Regeln der Kunst abzuliefern. Zusammen mit The Air We Breathe und Varo wird erst das Erlanger E-Werk beim INDIEair gerockt bevor am 15. März die Bauhof Kantine Sängerin Rachel in den Mutterschutz feiern darf. Kommen Sie und kommen Sie vor allem zahlreich!

/ Text: Simon Strauß & GWIB /
/ Bild: #Zweiraumsilke /