Yucca_quer_Bildrechte Yucca

How Deep Is Your Local Love

Die heimische Musikszene glitzert. Mit unserer neuen Serie „How Deep Is Your Local Love“ unterstützen wir das was wir feiern indem wir darüber berichten. Es gibt viel frischen Wind hier und das ist gut so. Herzlich Willkommen zum dritten Teil mit YUCCA, GOODBYE LUNA und TANGER.

 
YUCCA… neues Album & Tour
www.facebook.com/yuccamusic
Yucca wurden als Teil der so genannten „Hersbrucker Schule“ (u.a. The Audience, The Robocop Kraus, The Plane Is On Fire) bekannt als die Band, die einen überdrehten, schneidenden Indie-Electrosound als Schnittmenge zwischen Bloc Party und Goose perfektionierte. Zusammen mit dem Produzenten Oliver Zülch (The Notwist, Sportfreunde Stiller) emanzipierte sich die Band immer mehr vom Sound ihrer Heimatstadt. Die damaligen Weggefährten lösten sich in den letzten Jahren so gut wie alle auf, Yucca derweil haben ein neues Album geschrieben und singen jetzt deutsch. „Lieblingsmomente“ erscheint Anfang April bei Listenrecords, im Februar kommt eine erste Single und natürlich geht es auch für ein paar Shows auf die Straße.

24.4. Berlin, Monarch
25.4. Hamburg, Astra Stube
26.4. Minden, Ameise
27.4. München, Cord Club
3.5.  Nürnberg, Club Stereo

Tickets: www.yucca-music.de

GOODBYE LOONA… eine Neuentdeckung
www.facebook.com/goodbyeloona
Goodbye Loona gehören zu den Bands, die uns aus dem Bekanntenkreis zugetragen worden sind. „Hört mal rein, die sind gut“ wurde uns gesagt. Wir haben rein gehört. Wir befinden für gut. Hört doch ihr auch mal rein. Und befindet für gut?!?!

TANGER… Neu und doch bekannt
www.facebook.com/tangersound/
Hinter dem Projekt Tanger steckt nämlich niemand anderes als der Ex-Wrongkong und The Strike Boys Mastermind und Produzent Thomas Wurm alias Tommy Yamaha. Der erste Song „Hometown“ macht definitiv schon Lust auf das was da noch kommen wird. Elektronisch, Indie und irgendwie ziemlich der aktuelle musikalische Zeitgeist getroffen.

/ Text: Simon Strauß & GWIB /
/ Bild: Pressefreigabe Yucca /