mendes-srgio--brasil-66_HDIYL

MABADEMO (MÄRZ’17)

Diesen Monat dehne ich den Begriff „Band“ mal etwas aus. Ist natürlich auch immer von der Definition abhängig, wie man eine Band definiert. Keine Sorge, eine Band stelle ich euch schon vor, nur wird man den Kopf eher kennen – Sergio Mendes. In den 60ern gründete er die Gruppe Sergio Mendes & Brasil 66 und da sind wir auch schon beim Thema.

Eigentlich bezieht sich dieser Artikel auf nur ein paar bestimmte Songs bzw. ein Album, welches ich wieder für mich entdeckt habe. Eines meiner absoluten Lieblingslieder in meiner Kindheit war „Constant Rain“ oder auch „Chove Chuva“ genannt. Das lief öfter mal Zuhause und jedes Mal hab ich mich gefreut, wenn ich es gehört habe. Wer Sergio Mendes war, wusste ich nicht, ich wusste ja noch nicht mal wie das Lied überhaupt hieß. Abgespeichert war es bei mir unter „Schaweee Schuwaaa“. Genau das singe ich heute immer noch mit, weil einmal falsch gemerkt, bleibt es im Kopf.

„Constant Rain“ hat für mich etwas Asiatisches oder Indisches, obwohl ich jetzt ja weiß, dass Sergio Mendes aus Brasilien kommt.

Ein anderes Lied, das ich auch öfter gehört habe, ohne den Namen zu kennen, war „Mas Que Nada“. Klar, die Version mit den Black Eyed Peas kennt man, mag ich auch, doch das Original ist immer noch das Beste! Wenn ich das Video dazu sehe, würde ich auch gerne so elegant rasseln können. Da werde ich ja schon ein wenig neidisch…

Als ich letztens meine musikalische Wiederentdeckung meiner lieben Mutter zeigte, musste sie grinsen und meinte nur „Du und die 60er. Die gefallen dir schon ganz gut. Sergio Mendes, Dean Martin und all die anderen“. Ist mir so noch gar nicht groß aufgefallen, recht hat sie aber.

Und weil ich Sergio Mendes und Brasil 66 die letzten Wochen schon so oft gehört habe und die meine aktuellen Dauerbrenner sind, müssen sie in dieser Rubrik erwähnt werden! Ich habe gemerkt, egal wie alt wie ich bin, die Lieder werden mir immer gefallen und satt hören kann ich mich gar nicht. Ich freue mich jedes Mals aufs Neue, wenn ich „Constant Rain“ wieder entdecke und das ist doch schön, wenn man sich an manchen Liedern einfach nicht tot hören kann und die immer gleich groß bleibt. Herrlich, und ich singe mal weiter „Schaweee Schuwaaa“…

www.facebook.com/sergiomendesmusic

/ Text: Matilda Pfeil /