landscape-1444851683-hbz-borns-index

Now Playing: BØRNS – American Money

An die Tatsache, dass auch Männer lange Haare tragen und den Dutt besser hinbekommen als ich, habe ich mich gewöhnt. Manchmal komme ich dann doch etwas durcheinander. Besonders, wenn man nur die Stimme hört, immer davon ausgegangen ist, dass es ein Mädel ist, die da singt, kurz ein Bild sieht, lange Haare, und dann doch feststellt, dass es ein Mann ist. Bitte entschuldige, BØRNS, aber bei deiner Stimme kann man auch mal unsicher werden.

Er ist der neue Stern am Indie Himmel und kommt aus Amerika. Obwohl er so neu gar nicht ist, sein Lied 10.000 Emerald Pools war in einer der letzten Vodafone Kampagnen zu hören. Gefällt mir übrigens auch sehr gut, das Lied.

Mir ist „American Money“ immer wieder über den Weg gelaufen, sei es, dass ich es im Radio gehört habe und sofort Shazam gezückt habe, sei es, als BØRNS einen Auftritt bei HalliGalli hatte.

American Money hat diese düstere Seite an sich, die durch die leise Stimme wieder aufgehoben wird. Eine sehr gute Mischung!

www.bornsmusic.com
www.facebook.com/bornsmusic

/ Matilda Pfeil /