Foto 25.10.15, 13 12 20

Konzertbericht: Releasekonzert A Tale Of Golden Keys

Ich würde super gerne mal eine Band in mein Wohnzimmer einladen. Schon so oft habe ich Bilder von Wohnzimmerkonzerten gesehen und jedes Mal dachte ich mir, das will ich auch mal machen bzw. ich will mal zu einem Wohnzimmerkonzert gehen! Am Freitag bot sich die Möglichkeit, was Vergleichbares zu erleben. Zwar war es kein Wohnzimmer, dafür ein Plattenladen. Aber wie oft ist man schon in einem Plattenladen? Eben, selten bis gar nicht. Wäre meine Antwort.

Am Freitag erschien das Debütalbum „Everything Went Down As Planned“ von A Tale Of Golden Keys, kennt ihr ja dank unseres Interviews vom Nürnberg.Pop Festival.

In Plattenläden halte ich mich viel zu selten auf, wie ich am Freitag feststellte! Das muss geändert werden! Von der Atmosphäre her ist es aber etwas tolles, umgeben von Klassikern und Neuentdeckungen zu sein. Und vor einem sitzen drei Jungs, ausgestattet mit Gitarren, einem Keyboard (für mich als Instrumentenspastiker war es ein Keyboard) und der Gitarrenkoffer diente als Schlagzeug. Tja dem Schlagzeuger wurde einfach mal das Schlagzeug genommen und er musste sich mit Gitarrenkoffer, Rassel und Tamburin genügen. Hat er aber gut hinbekommen.

Foto 23.10.15, 19 28 52

Jedes Mal, wenn A Tale Of Golden Keys in Nürnberg gespielt haben, stand ich nicht im Publikum. Um ehrlich zu sein, von den meisten Konzerten habe ich erst im Nachhinein erfahren und bei Nürnberg.Pop habe ich sie verpasst. Dementsprechend war ich auch völlig offen und unvoreingenommen. In „Everything Went Down As Planned“ hatte ich kurz reingehört, wollte mir aber die Überraschung für das Konzert nicht nehmen und es hat funktioniert. Die Lieder als erstes in der „Wohnzimmerkonzert – Version“ zu hören und dann gesammelt auf dem Album war die richtige Entscheidung. Ich habe immer noch die ruhigere Version im Ohr, wenn ich jetzt das Album höre.

Auf Facebook muss es gewesen, dort habe ich ein Kommentar gelesen, der wie die Faust aufs Auge zum Album passt. „Es klingt nach einem schönen Bad in der Wanne“. Dem kann ich nur zustimmen! Obwohl es für mich auch an einen bequemen Aufenthalt auf dem Sofa mit einer Decke erinnert, wenn draußen gerade das Laub von den Bäumen fällt oder sich nach einem lauen Sommerabend anfühlt. Könnt euch aussuchen, was für euch eher passt.

Ich empfehle euch den 09.12. frei zu halten. Diesmal wird es kein Plattenladenkonzert, aber dafür wird der Festsaal beschallt. Hardtickets dafür gibt es bei mono – Ton Schallplatten. Bei mir steht’s schon im Kalender. Diesmal habe ich es auf dem Schirm, versprochen!

www.ataleofgoldenkeys.com
www.facebook.com/atogk

/ Text & Bilder: Matilda Pfeil /