Portugal_The_Man_HDIYL

MABADEMO (FEBRUAR’17)

Ich feier in diesem Jahr mein sechsjähriges Bloggerdasein. Klingt geschrieben blöd, als würde ich alleine mit Kuchen und Kerzen dasitzen und feiern. Seit sechs Jahren also tummle ich mich schon in dieser Musikwelt herum. Treffe Bands zu Interviews, teilweise sind sie vorher schon meine Lieblingsband oder werden es danach. Tippe ganz viele Zeilen über besagte Bands und wie viele Artikel ich in der Zeit geschrieben habe, weiß ich jetzt gar nicht. Das Zählen würde mir auch etwas zu lange dauern. Da gibt es Wichtigeres zu tun, wie beispielsweise eine neue MABADEMO zu küren.

Eine Band, die ich mit meinem ersten Blog fresh4funky verbinde, ist Portugal. The Man. Eines der letzten Lieder, über die ich auf dem Blog schrieb, war „Purple Yellow Red and Blue“.

Damals likte ich auch einfach mal die Band auf Facebook, getreu dem Motto „irgendwann werde ich über euch schreiben und mir eure Musik anhören“. Dass ich in diesem Punkt oftmals ein Schussel bin, Bands vergesse, um sie dann wieder zu entdecken, dafür gibt es hier auch schon sehr viele Beispiele. Bei Portugal. The Man war das anders. Mit „Atomic Man“ hatten sie mich sofort – ich konnte erstaunlicherweise den Text sehr schnell auswendig. „Purple Yellow Red and Blue“ war das zweite Lied, das mich beeindruckte und im Ohr blieb.

Überhaupt – auf ihrem Album „Evil Friends“ sind alle meine Lieblingslieder von ihnen drauf. Ein klasse Album, auch vom Cover her. Daran erkennt man die Band – die teilweise abstrakten Zeichnungen. Wie ein roter Faden zieht er sich durch die Alben Cover durch. Nur auf ihrem neusten Werk „Noise Pollution“ setzen sie auf einen Oldtimer in schwarz-weiß. Stilistisch haben sie sich auch etwas verändert. Ich habe das Gefühl, dass man bei „Evil Friends“ mehr das Schlagzeug heraus hören konnte und „Noise Pollution“ sich mehr an ihre älteren Songs anlehnt. Ist Geschmackssache – mir gefällt auch der neue Track.

Neben Casper als Fan, der für sie schon ein paar Konzerte in Amerika eröffnete, befinde ich mich da in sehr guter Gesellschaft. Ich denke mal bei der nächsten Portugal. The Man Deutschland Tour stehen wir beide in der ersten Reihe und jubeln.

Portugal. The Man erinnern mich an fresh4funky und ich habe auch noch den Artikel vor Augen. Jedes Mal, wenn ich die Jungs höre, verbinde ich schöne Erinnerungen mit ihrer Musik. Ein sehr angenehmes Kopfkino! Vielleicht kommen die nächsten Monate noch mehr Bands aus der Zeit, mal sehen, vorhersehen kann ich das nicht…

www.portugaltheman.com
www.facebook.com/portugaltheman

/ Text: Matilda Pfeil / Bild: Warner Music /