tip

Redaktionstipps / KW 13

Grau ists! Dabei haben wir doch erst letzte Woche ein kleines bischen am Frühling schnuppern dürfen. Der hat sich`s scheinbar anders überlegt und sich nochmal für ein paar Wochen zurückgezogen. Macht aber nix. Sind wir ja gewohnt. Dann verbringen wir die Abende und Nächte eben nochmal drin in den Bars, Konzertstätten und Clubs. Sind wir ja auch gewohnt. Hier ein paar Tipps dazu:

Freitag bis Sonntag:
Gut, einen Tipp im freien hab ich trotzdem. Und zwar findet zum vierten mal der KofferHofMarkt in der Kofferfabrik statt. „An drei Tagen gibt es Filziges, Schmückendes, Überschäumendes, Malerisches, Papiernes, Hölzernes, Essbares, Tönernes und Tönendes meist aus der Region – immer mit viel Liebe, Können und Einzigartigkeit.“, so die offizielle Ansage. Musik und Essen gibt`s natürlich auch. Und die Kofferfabrik lohnt ja eh immer für einen Besuch. Das ist doch eine gute Gelegenheit. Freitag von 17-21 Uhr, Samstag von 12-21 Uhr und Sonntag von 12-18 Uhr sind die Tore geöffnet. Viel Spaß beim stöbern und shoppen! Facebook

Freitag:
Die Veni Vidi Veekend-Crew macht den Club Stereo unsicher. Indie, Electro-Pop, Garage, Indietronic. Das sind die Zutaten mit denen Robert Jones und Johnny Dekante seit Jahren für verschwitzte Leiber sorgen. So wirds auch diesmal. Wer´s genau wissen will, kann ja mal auf die FB-Veranstaltung schaun. Da werden die Bands aufgezählt, die`s zu hören gibt. Aber ein bischen Zeit mitbringen, die Liste ist lang… Facebook

Samstag:
In letzter Zeit haben wir viel über Geburtstage und Feierlichkeiten berichtet und gratuliert. Jetzt haben wir tatsächlich auch mal einen nicht so schönen Anlass über eine Feier zu schreiben: Die Nackte Wahrheit schließt ihr Türen. Natürlich gibt`s zum Abschied noch ne große Sause, und die ist am Samstag. Lageraustrinken ist die Ansage. Da helfen wir natürlich gerne! Facebook

Hohen Besuch gibt`s wieder mal in der Rakete bei Villa Vogelweiher. Der Wahl-Berliner Alexkid ist zu Gast und wird die lechzende Meute im 4/4-Takt zum zucken bringen. Unterstützt wird er dabei von den lokalen Matadoren Hajdar Berisha, Micha Klang, Fabian Hendl, Kevin Kutta, van Paranoia, Julian Haffner und Paul Schmidpeter. Die anschließende After-Hour ist natürlich obligatorisch. Facebook

Viel Spaß beim Feiern und passt auf euch auf!

/ Jens Riedel /