Cover_HDIYL

4 auf einen Streich: The xx, Norma Jean Martine, SOHN und Grapell

Diese vier Alben oder Singles könntet ihr euch übers Wochenende mal anhören.

The xx – I See You
(Young Turks/XL/Beggars Group (Indigo)

Das neue Album der Londoner Band bietet genau das, was man vielleicht erwartet hatte. Melancholisch, traurig, nachdenklich. Bis auf die Eröffnungsnummer „Dangerous“ und die Single „On Hold“, die sind durchaus auch Club-tauglich. Also nicht viel Neues bei The xx, und das ist gut so! [jr]


www.thexx.info
www.facebook.com/thexx

Norma Jean Martine – Only In My Mind
(Vertigo)

„No Gold“ von Norma Jean Martine hatte ich schon mal als Ohrwurm vorgestellt. Nun ist ihr Debütalbum draußen. „Onyl In My Mind“ ist ein Auf und Ab von gefühlvollen Balladen und etwas rockigeren Songs. So geht es mir auch mit meiner Meinung zu dem Album. Manche Titel haben großes Ohrwurmpotenzial, andere wiederum sind mir zu gefühlsdusselig. Man muss sich entscheiden, was man lieber mag, auf dem Album bekommt man beides. [mp]


www.normajeanmartine.com
www.facebook.com/njeanmartine

SOHN – Rennen
(4AD)

Endlich eine neue Platte von Christopher Taylor aka SOHN. Der Wahl-Wiener hat mit seinem zweiten Album „Rennen“ die Messlatte für künftige Veröffentlichungen sehr hoch gelegt. Ein wahnsinnig gutes Album mit eingängigen Melodie und Texten. Ich könnte vielleicht „Hard Liquor“ und „Conrad“ hervorheben, aber eigentlich ist das komplette Album ein Gesamtkunstwerk. [jr]


www.sohnmusic.com
www.facebook.com/SOHN

Grapell – Some Places
(Popup-records)

Hach, meine momentan absoluten Lieblingsschweden veröffentlichen meinen zweiten Lieblingstrack ihrer EP „Love Chamber“ – „Some Places“ – ein für mich pures Gänsehautlied. Als Gastsängerin haben sie sich Many Voices Speak dazu geholt. Von dieser Kombination aus Saxophon, Melodie und den zarten Stimmen kann ich nicht genug bekommen. Nächste Woche spielen Grapell auch in Deutschand ein paar Konzerte. Checkt einfach mal unseren Konzertmelder und das „5 Fragen an“ mit den beiden. [mp]


www.grapell.com
www.facebook.com/Grapell

/ Texte: Jens Riedel & Matilda Pfeil / Cover: Pressefreigabe, Norma Jean Martine: Vertigo /