NIHILS 1 ┬® Gabriel Hyden

5 Fragen an NIHILS

Ich kriege aber auch immer im letzten Moment noch die Kurve – Gott sei Dank! Erinnert ihr euch noch an meinen Punkt, das manchmal der Remix besser als das Original klingt? Da habe ich doch glatt gesagt, dass ich „Help Our Souls“ in natura ohne Special Effects langweilig finde. Schande über mein Haupt! Als wollten mir NIHILS beweisen, dass sie mehr können und ich sie nicht auf den Remix reduzieren sollte, ploppten die drei ständig auf meiner Bildfläche auf. Das lass ich mir nicht dreimal sagen, also musste ich wissen, wer NIHILS überhaupt sind und voila hier kommen sie:

1. Ihr seid?

Thomas, Ramon & Florian. Zusammen sind wir NIHILS.

2. Wie würdet ihr euch in max. 5 Sätzen vorstellen?

Sich selbst zu beschreiben ist immer wieder schwierig, aber wir versuchen es dennoch. NIHILS steht für die Musik, die uns bewegt und die wir seit fast 10 Jahren gemeinsam machen. Unser Stil lässt sich als tanzbaren Electro Pop beschreiben, mit Songs, die ins Ohr gehen, aber auch zum Denken anregen sollen. Wir haben große Ziele und verfolgen diese auch mit großem Ehrgeiz und sind sehr gespannt was die Zukunft so für uns bereithält.

3. Was gibt es Neues von euch?

Neuer Look, neue Single und bald ein neues Album.

4. Eure musikalischen Vorbilder sind?

Jungle, Kanye West, Kendrick Lamar um ein paar zu nennen.

5. Euer aktuelles Lieblingsalbum oder Lieblingslied?

Tame Impala – Currents

Bekannt und irgendwie doch unbekannt. Wenn ich mir so durchlese, was NIHILS schon erreicht haben, ohne jegliche große Veröffentlichungen, werde ich baff. Ein Auftritt auf einer der wichtigsten Showcase Festivals, dem SXSW in Austin, dann noch auf dem Reeperbahn Festival. In ihrem Heimatland Österreich erfolgreich mit dem Urban Contact Remix zu „Help Our Souls“ in den Charts vertreten. Ja, die Österreicher können mehr als nur Bussi, Amore und Schick Schock. 30 Seconds To Mars wurden von ihnen auch noch auf ihrer Tour begleitet. Was kommt als nächstes?

Hier in Deutschland haben sie noch Nisse auf seiner Tour begleitet. Ich finde, es wird mal an der Zeit, dass NIHILS eine eigene Tour spielen! Weg vom Support und hin zum Headliner, auch wenn es anfangs noch die sehr kleinen Clubs sind. Egal, ist am End eh kuscheliger und ihre Musik passt auch besser da rein.

Von dem Urban Contact Remix bin ich immer noch so begeistert. Auch mit dem Original habe ich mich angefreundet und so langweilig, wie anfangs, finde ich das Lied gar nicht mehr. Klar, fürs Tanzbein schwingen, tendiere ich immer noch zum Remix, aber sonst höre ich gerne „Help Our Souls“. Allgemein sind die Lieder von NIHILS schön peppig, da haben sie ihren Stil schon sehr treffend beschrieben! Zu „Lovers On the Run“ lässt es sich dagegen ausgezeichnet gut tanzen.

Gut, dass ich mir auch mal ihre anderen Titel angehört habe, da wäre mir was durch die Lappen gegangen…

www.facebook.com/nihilsmusic

/ Text: Matilda Pfeil / Bild: Gabriel Hyden /