IMG_3097

Konzertbericht: Die Sterne

Die Sterne haben im E-Werk ihr neues Album vorgestellt. Und selbstredend war für uns jemand vor Ort und hat seine Erlebnisse niedergeschrieben:

Den Sternen gelang die Flucht in Erlangen !

„Haben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt, wieso Sie bis heute noch keinen Bausparvertrag abgeschlossen haben?“ Derartig plakative, wenngleich subtile und unbeantwortete rhetorische Fragen ließen die Sterne in ihrem Album erklingen. Ein stetiger Ausbruch aus der vermeintlich idyllischen Alltagsroutine wurde fulminant mit dem neuen Album „Flucht in die Flucht“ verteidigt.

IMG_2904

Schon wegen dieser gelungenen und abstrusen Verbalattacken sollte man sich das Abhaken einer chronologischen Setlist samt Reaktionen im Nachbericht zum Konzert sparen. Ja, man sollte sogar die Überinterpretation eines Songs, wie „Menschenverachtend verliebt“, keinem Spex-Redakteur überlassen und sich der Kastration der eigenen Phantasie vehement entgegenstellen. Oder sollte man den Text doch wörtlich nehmen? Schließlich vertreiben die Sterne bunte Digipack-Merchandise-Sondereditionen auf Amazon – machen wir uns nichts vor, wir füllen den Warenkorb trotzdem, leider …

IMG_3347

Abseits der farbig verzierten Vinylpressungen lässt sich das Album „Flucht in die Flucht“ live in einem noch besseren Licht entnehmen. Genau umgekehrt war die Sachlage bei dem letzten Album „24/7″. Das damalige One-Hit-Wonder „Bombardement“ überflutete jegliche Erwartungen, doch die Live-Umsetzung 2008/2009 war mehr als schwammig. Einfacher gesagt: Die Live-Auftritte stagnierten und konnten der Qualität von „24/7″ nicht gerecht werden. Ja, Frank Spilker offerierte dem Erlanger Publikum sogar alle Lieder der 25-jährigen Sterne-Geschichte vorzuspielen, dabei gab ihm aber die Diktatur unserer ökonomischen Zeitkonstellation einen Querpass und eine 25-jährige Blondine schrie daraufhin: „Ficken ohne Kondom!“

IMG_2826

An dieser Stelle sollte also der wortakrobatische Zauber nicht weiter ausgeleuchtet werden. Besuchen Sie ein Sterne-Konzert in Ihrer Umgebung, der Status quo der Live-Umsetzung ist, mit Verlaub, sehenswürdig. Das elementare Klischee eines jeden Textes über die Sterne ist die Nennung ihrer geographischen Wurzeln. Soviel sei gesagt, die Sterne kommen von ganz oben, vielleicht Stuttgart?

IMG_2956 IMG_2926

/ Leo Zimmermann /