teamme1

Konzertbericht: Team Me

„With my hands covering both of my eyes I am too scared to have a look at you now!“

Wenn in einer Band schon zwei Namensvettern (Okay, sie heißen eigentlich „Simen“, aber wer will denn hier sooo kritisch sein) von mir spielen und diese Band dann auch noch so unglaublich schöne Popmusik wie Team Me macht, dann darf ich bei einem Konzert natürlich nicht fehlen.

Also auf ins Erlanger E-Werk. Die Herzen der Anwesenden wurden durch die Nürnberger Band „a tale of golden keys“ aufgewärmt, deren gefälliger Indierock bereits beim letztjährigen Nürnberg.Pop Festival zu überzeugen wusste.

Wer ein komplettes Konzert der Jungs sehen will, der sollte am Donnerstag, den 12. März unbedingt in den club stereo gehen. Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen.

Danach betraten die sympathischen Norweger von Team Me endlich die Bühne und verzauberten das Publikum direkt mit ihrem wunderschönen Indiepop. Die melodischen Gesangsparts von Sänger Marius und Keyboarderin Elida wurden immer wieder durch chorale Elemente, bei denen die komplette Band einstimmte, ergänzt. Der teilweise bombastische Sound ließ Erinnerungen an das „Viva la Viva“ – Album von Coldplay und Bands wie Arcade Fire oder Bastille wach werden.

Vor allem die unglaublich sympathische Ausstrahlung der Band macht ein Team Me Konzert so unvergleichlich. Während Marius gerne einmal herumalbert oder Ausflüge in die Menge unternimmt, überblickt Elida mit einem träumerischen Gesichtsausdruck, den man sonst nur bei frisch Verliebten sieht, das Publikum oder tanzt barfuß auf der Bühne.

Die gespielten Songs waren bunt gemischt, erstes Album, zweites Album, Stücke, die es auf keines der beiden geschafft haben, es war alles dabei.

Als dann nach fast 1,5 Stunden als letzte Zugabe „With my Hands covering both of my eyes I am too scared to have a look at you now“ angespielt wurde und Marius sein Keyboard einfach mal vor die Bühne stellte und mit dem Mikrophon durch die Gäste wanderte, war allen klar, dass sie ab sofort einem erlauchten Kreis angehören. Nämlich den ungefähr 70 Leuten die an diesem Tag durch Team Me im E-Werk verzaubert wurden.

teamme2

Fazit: Jederzeit wieder und das nicht nur, weil ich mich anscheinend ein klein bisschen in Elida verguckt habe.

teamme.no

/ Text und Bilder: Simon Strauß /