tip

Redaktionstipps / KW 35

Donnerstag. Die Stadt bereitet sich auf ein weiteres Feierwochende vor. Hinter den Kulissen wird dekoriert, die Technik vorbereitet, die Kühlschränke aufgefüllt, die Wechselgeldbestände aufgestockt und das Personal gebrieft. Wir wollen Euch hier ja eine kleine Auswahl an Veranstaltungen vorstellen, die wir selbst besuchen, auf die wir uns freuen und bei denen man mit Sicherheit keinen Fehler macht, wenn man hingeht. Aber natürlich sind auch alle anderen Konzerte, Partys, Ausstellungen, Veranstaltungen usw. besuchenswert. Hinter allem steckt viel Herzblut und Engagement der Veranstalter. Wir sollten alle froh sein, soviel Auswahl an unterschiedlichsten Formen der Unterhaltung zu haben! So, das musste auch mal gesagt werden!

Freitag:
Deutschlands wahrscheinlich erstes Indie Video DJ-Set F**K Forever ist zurück und beginnt die neue Saison mit einem Classic Special im Club Stereo. Die DJs FunkyAndy und MaЯxx haben ihren dreimonatigen Urlaub auf den Bahamas beendet und werden erneut die Räumlichkeiten in der Klaragasse 8 auf ihre Belastbarkeit prüfen. Von den Libertines, Maximo Park, Jet über Mando Diao bis Franz Ferdinand und Co. wird alles auf den Tellern landen, was in den letzten Jahrzehnten die Gitarrenfetischisten zum Jubilieren brachte. Facebook /jr/

Nachdem das Sommernachtfilmfestival sich aufgrund des Wetters nicht von seiner schönsten Seite präsentieren konnte, sieht es fast so aus, als könnte man dieses Wochenende sich noch einmal ein oder zwei Filme anschauen. Es soll zwar nicht besonders warm werden, aber auch nicht regnen.
Also schnappt Euch eine Decke und schaut Euch den Film „Monuments Men“ an.
Den Film habe ich erst letztens gesehen und kann ihn wärmstens empfehlen. Ist jetzt kein besonders witziger Film und an manchen Stellen ist er mir zu pathetisch, aber trotzdem ist er nicht schlecht. Besonders der Anfang hat etwas von „Ocean’s Eleven“.
Der Film läuft im Tucherschloss und wer möchte, kann noch an einer Führung durch den Kunstbunker teilnehmen. Facebook /mp/

Samstag:
Südlich der Innenstadt, genauer gesagt in der Vogelweiherstraße, wird die jährliche Summer Session gefeiert. Das hat mittlerweile Tradition und ist sowas wie der inoffizielle Abschluss der Festival-Saison (natürlich wird’s auch dieses Jahr wieder den ein oder anderen Ausreißer geben, man denke da nur an Nbg.Pop im Oktober …). Namhafte elektronische Plattendreher geben sich da erwartungsgemäß die Klinke in die Hand. Diesmal zu Gast sind Oliver Huntemann, Super Flu, RAR, Wareika, Purple Disco Machine und Mira. Dazu gesellen sich, wie es sich für eine ordentliche Sause gehört, auch jede Menge lokaler Helden: Solaris, Hajdar Berisha, Bernhard Groeger, Julian Haffner, PatPat, Acid Morizzle, Babis Cloud, Chris Binder, Albert Imhof, Hanna Wolkenstraße, Stefan Skifos, Scrivanoduo, Max Tauer und Dario Bonarrigo. Neben allen bekannten Floors in der Rakete und im Hirsch, wird’s noch einen extra angelegten Open Air Floor geben. Und damit man beim ausgiebigen Feiern nicht gestört wird, wurde die Sperrzeit zwischen 5 und 6 Uhr einfach aufgehoben und man kann durchtanzen oder -trinken. Wie man sich’s halt aussuchen mag. Los geht’s am Samstag schon um 14 Uhr und das Ende ist nicht vor Sonntagnachmittag … Facebook /jr/

Am Samstag wird auch ein guter Film im Tucherschloss gezeigt, und zwar „A Long Way Down“ mit Toni Collette, Pierce Brosnan, Imogen Poots, Aaron Paul. Die Besetzung klingt schon mal nicht schlecht und der Trailer ist auch vielversprechend. Den Film habe ich noch nicht gesehen, wollte aber ins Kino als er lief, muss ich wohl diesen Samstag nachholen.
Diesen Samstag endet auch das SommerNachtsFilmFestival, hoffen wir mal, dass das Wetter nächstes Jahr besser mitspielt … Facebook /mp/

ab Freitag:
Nicht unerwähnt lassen wollen wir das Herbstvolksfest, das am Freitag beginnt und wieder 14 Tage allerlei Schabernack treibt. Wem’s gefällt … Facebook

/ Jens Riedel / Matilda Pfeil /