18423706_1386238231442088_1278616385100995013_n

Vorbericht: Nürnberg.Pop Festival 2017 pt. 2

Das Nürnberg.Pop naht mit großen Schritten.

Am kommenden Wochenende wird die Nürnberger Innenstadt wieder von jeder Menge musikbegeisterter Menschen bevölkert werden. Matilda hat Euch ja in ihrem Vorbericht schon von ihrer großen Liebe zu diesem Festival berichtet. Jetzt bin ich mit meinen alljährlichen Tipps dran.

Wie bereits im letzten Jahr möchte ich Euch hier nur fünf Bands empfehlen. Bei weheartmusic werden aber in den kommenden Tagen noch jede Menge handverlesene Tipps präsentiert.

Der erste Tipp ist die 22-jährige Österreicherin AVEC, die mit ihrem verträumten Pop jedem Musikliebhaber eine Gänsehaut auf den Körper zaubern wird. Euer persönliches Gänsehauterlebnis könnt ihr um 20:15 im Club Stereo erleben.

Mein persönliches Highlight in diesem Jahr ist die Rückkehr des Astronauten. Spaceman Spiff hat seine Pause beendet und ist endlich wieder da um uns mit seinem Singer-Songwriter Pop nicht nur schöne, lustige, oder auch nachdenkliche Texte zu präsentieren, sondern auch eine verdammt gute Zeit bei seinen Konzerten.
Zu sehen gibts ihn um 00:30 Uhr in der Klarakirche.

Wenn Drangsal uns eine Band empfiehlt und diese dann auch noch so unbeschreiblich wie White Wine ist, dann darf sie bei unseren Empfehlungen natürlich nicht fehlen. Intensiv, teilweise düster und furchteinflößend, aber musikalisch brilliant kommen White Wine daher und liefern somit einen musikalisch hochwertigen Gegenpol zu den vielen Künstlern, die verspielte, ruhige, aber auch schöne Musik machen. Nur ist White Wine eben anders schön.
Überzeugt Euch einfach um 22:15 Uhr im Zentralcafé im Künstlerhaus selbst davon.

Wer J. Bernardt nicht kennt, der kennt bestimmt seine Band. Mit Balthazar hat er doch in den letzten Jahren beachtliche Erfolge gefeiert. Jetzt ist er solo unterwegs und macht einen etwas anderen Sound. Synthieverliebt und um einiges poppiger schafft er Klangwelten, die wunderbar zum mitschwofen einladen. Wer das selbst erleben möchte, der sollte um Punkt Mitternacht im Club Stereo aufschlagen.

Ein ganz besonderes Erlebnis erwartet Euch bei den Konzerten von Me & Reas und Woman, beide werden bei ihren Auftritten von Laura Schwengber begleitet, welche die Musik durch simultanes Gebärdendolmetschen, gepaart mit Ausdruckstanz zu einem barrierefreien Erlebnis macht. Denn durch ihre Arbeit können auch Gehörlose die Musik nicht nur durch die Vibrationen des Basses wahrnehmen, sondern auch verstehen was gesungen wird.
Eine wirklich tolle Art Musik auch auf andere Weise wahrzunehmen.
Wie das aussieht kann man bei Me & Reas um 20:30 Uhr im HINZ X KUNZ und bei Woman um 00:15 Uhr im Neuen Museum sehen.

Wenn es euch wie mir geht, dann seid ihr jetzt schon am überlegen, wie ihr denn die ganzen tollen Bands irgendwie in einen vernünftigen Zeitplan bekommt. Aber irgendwie schaffen wir das schon. Viel Spaß!

www.nuernberg-pop.de
www.facebook.com/nuernberg.pop

/ Text: Simon Strauß / Bild: Pressefreigabe /