Die Orsons

Nachbericht: Die Orsons im Hirsch

Am vergangenen Donnerstag waren die Orsons mal wieder zu Besuch im Nürnberger Hirsch und wir waren dabei und versuchen uns nochmal an alles zu erinnern…

Ich hab grad nochmal nachgeschaut. Vor genau 4 1/2 Jahren war mein allererster Konzertnachbericht hier das letzte Konzert der Orsons im Hirsch. Verrückt, wie die Zeit verrennt. Damals bin ich eher durch Zufall in das Konzert gestolpert und war aber durchaus angenehm angetan. Diesmal freute ich mich seit Wochen auf den Termin. Das aktuelle Album „Orsons Island“ hat mich komplett überzeugt, hat keine Füller, und läuft seit Wochen in Dauerschleife bei mir. Deshalb war ich auch sehr gespannt, wie das ganze Live umgesetzt wurde. Es war eine recht harte Konzertwoche: Montag Metronomy in München, Dienstag Leoniden im Hirsch und Donnerstag dann die Orsosn. Natürlich haben die anderen Konzerte schon leichte Spuren in der Leber und im Kopf hinterlassen und das Wochenende stand ja erst bevor. Deshalb wollte ich das Ganze eher ruhig angehen. Geklappt hat das aber natürlich nicht…

Als Support war übrigens Future Franz auf der Bühne. Von dem haben wir aber leider überhaupt nichts mitbekommen, weil zu sehr mit Rauchen, Unterhalten und Alkohol beschäftigt. Und leider auch ein bisschen zu spät eingetroffen.

Überrascht waren wir davon, wie kurz der Support war und vor allem, wie kurz die Zeit zwischen Support und Hauptact war. Da hätten wir fast den Anfang vom Konzert verpasst.

Der Hirsch war das erste Mal bei einem Orsons Konzert ausverkauft, was die Band auch gleich am Anfang freudestrahlend verkündete. Und ja, es war sehr voll! Und glücklicherweise wurden fast alle Songs des neuen Albums gespielt. Dazu natürlich auch alle bekannten Songs und Hits früherer Werke. Knappe 2 Stunden dauerte die Show, die wieder voller Energie und großartiger Tanzeinlagen gestrotzt hat, unterbrochen von dem ein oder anderen ruhigen Song. Konfetti-Kanonen, aufwendiges Bühnenbild, toller Sound, schöne Lichteffekte.

Die Orsons – Ventilator / Hirsch 2019 from Jens Riedel on Vimeo.

Ich hab in dem Bericht vom letzten Konzert schon geschrieben, das man auf einer Show der Orsons genau das bekommt, was man von erwartet. So wars auch diesmal. Nur, dass jetzt auch wirklich fast alle Songs fantastisch waren.

Und wer das Album immer noch nicht gehört hat, sollte das schleunigst nachholen! Ich freu mich auf jeden Fall auf den nächsten Besuch der Jungs im Hirsch.

Die Orsons – Schwung in die Kiste / Hirsch 2019 from Jens Riedel on Vimeo.

Die Orsons sind eine großartige Live-Band, die mittlerweile musikalisch auch Erwachsen geworden ist.

Sorry für keine Bilder und verwackelte Videos. Wir standen sehr weit hinten, damit der Gang zur Bar schneller war…


// Text: Jens Riedel / Bild: Presse //