tip

Die Woche, Du und Wir ⇨ [KW16]

Über Ostern haben wir ne Woche Pause gemacht. Haben uns erholt, die Wunden geleckt und die Akkus aufgeladen. Jetzt sind wir wieder da. Natürlich auch wieder mit Tipps!

Joy Denalane ⇨ Freitag, 21. April ⇨ 20:00 Uhr ⇨ E-Werk
DIE Soulstimme Deutschlands meldet sich mit ihrem neuen, mittlerweile viertem, Studio-Album „Gleisdreieck“ inkl. Tour zurück. Seit ihrem Duett „Mit dir“ mit Freundeskreis bzw. ihrem langährigen Partner Max Herre 1999, ist die Berlinerin regelmässig in den oberen Regionen der Charts anzufinden, so auch jetzt mit ihrer neuen Veröffentlichung. Wer auf schönen und harmonischen R&B und Soul steht, darf sich das Konzert eigentlich nicht entgehen lassen! (jr)

Record Store Day ⇨ Samstag, 22. April ⇨ ganztätig ⇨ im Plattenladen deines Vertrauens
Es ist endlich wieder Record Store Day und Ihr habt hoffentlich alle fleißig gespart.
Auch in diesem Jahr gibt es wieder limitierte Sonderpressungen am Feiertag aller Vinyl-Liebhaber. Unter anderem sind in diesem Jahr ABAY, Bastille, David Bowie, Prince und viele viele mehr dabei.
In Nürnberg könnt ihr euch die Platten bei mono.ton in der Färberstraße, Goldvinyl in der Spenglerstraße oder im Schallplattenfachhandel in der unteren Schmiedgasse 6 holen. (ss)

Boeheim Bierfest ⇨ Samstag, 22.April ⇨ 21:00 Uhr ⇨ Boeheim Bierhalle
Wers tatsächlich immer noch nicht geschafft hat, die schöne Boeheim Bierhalle in der Brunnengasse zu besuchen, hat spätestens am Samstag keine Ausrede mehr, warum nicht. Das Boeheim Bierfest, mit süffigem Boeheim Bockbier, geht in die erste Runde. Los gehts um 21 Uhr. Offen ist natürlich auch schon vorher. Musikalisch gibts ein La Ola Electronica DJ-Set. Die ersten 50 Bockbiere gehen aufs Haus, die Küche hat bis 22 Uhr geöffnet und ein, noch nicht genanntes, Special, wird die eh schon sehr feine Speisekarte an diesem Abend ergänzen. Da führt wohl kein Weg dran vorbei! Zum Vorglühen für die Nacht wärmstens empfohlen! (jr)

Tanz.Indie.Nacht ⇨ Samstag, 22. April ⇨ 23:00 Uhr ⇨ Club Stereo
Ja, das ist natürlich Eigenwerbung. Und ja, ich nutz den Blog natürlich auch um meine Veranstaltungen zu pushen. Aber eigentlich haben sie das gar nicht nötig. Am Samstag findet zum dritten mal Tanz.Indie.Nacht statt. Angefangen im November als 4-Stunden-Feier vor einem stillen Feiertag, der dermaßen eingeschlagen hat, das eine Fortsetzung unausweichlich war. Dann im Februar noch in den monatlichen IndieFreitag integriert, bei dem das Stereo aus allen Nähten platzte und um 5 Uhr früh der volle Club Stereo die DJs mit Applaus verabschiedete, findet jetzt zum ersten mal eine eigene Veranstaltung an einem Samstag statt. Natürlich auch wieder mit der wundervollen Katha. Und natürlich wird es wieder wahnsinnig gut. Ich kann euch nur raten zu kommen… (jr)

Impala Ray ⇨ Mittwoch, 26. April ⇨ 20:00 Uhr ⇨ Club Stereo
Bayerische Instrumente, gemischt mit kalifornischem Folksound, das ist Impala Ray. Der Wahlmünchner hat mit seinem Bayfolk einen eigenen Stil kreiert und bereits beim letztjährigen Nürnberg.Pop überzeugen können. In unsere Herzen hat er sich nicht nur mit seiner Musik gespielt, sondern auch durch seine nette hochsympathische Art im Interview. Unbedingt hingehen! (ss)

Dog Eat Dog ⇨ Mittwoch, 26. April ⇨ 20:00 Uhr ⇨ Z-Bau
Die Helden unserer Jugend sind wieder unterwegs und kommen nach Nürnberg. Wem also der Bayfolk von Impala Ray zu seicht ist, der kann sich von Dog Eat Dog schön auf die zwölf geben lassen. „No Fronts“, „Rocky“, wer kennt sie nicht und wer hat zu seinen Skaterzeiten nicht dazu Pogo getanzt? Ein Ausflug in die eigenen wilden Neunziger. Da wird man direkt wehmütig. (ss)

Viel Spaß und bleibt anständig!

// Text: Jens Riedel, Simon Strauss //