Schlagwort-Archiv: Creams

Creams - ARTWORKCr33@@mz

Neue Musik

So eine ruhige Faschingszeit hatten wir noch nie. Ungewohnt. Und hoffentlich ein einmaliges Erlebnis. Wir Zeit, dass alles wieder in gewohnten Bahnen verläuft. Die Planungen für Sommer und Herbst laufen überall auf Hochtouren. Hoffentlich müssen diese nicht wieder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Bis dahin hören wir einfach weiter gute und Neue Musik. Diese Woche dabei: Ferge X Fisherman, Elena Steri, Boozoo Bajou, Solomun, Roosevelt, Provinz, Pabst, Brent Faiyaz, Schlorl3, The Ella Sisters, Philemic, Pixey, Creams, Jaffna und Warbly Jets.

————————————————————

Bereits das fünfte Musikvideo erscheint am heutigen Donnerstag mit „Role“ von Ferge X Fisherman. Der fantastischen Jazz Rap Kombo aus unserem heimischen Nürnberg. Das dazugehörige großartige Album „Blinded By The Neon“ ist bereits letztes Jahr im Mai erschienen. Wer da noch nicht reingehört hat, sollte das schnellstens nachholen!

————————————————————

Ebenfalls aus Nürnberg kommt die wunderbare Elena Steri, die ich hier auch schon das ein oder andere Mal vorgestellt hab. Letzten Montag, am 16. Februar, erschien mit „Pavement“ eine weitere schöne Single inklusive Video.

————————————————————

Und ein weiterer Act aus Nürnberg hat Neues Material veröffentlicht. Und das kommt etwas überraschend. Immerhin hat es jetzt ganze 7 Jahre gedauert, bis die großartigen Boozoo Bajou wieder was von sich hören lassen. „Lambique EP“ heißt die Neue Platte und daraus sind mit „Nachtplätscher“ und „Daytripper“ die beiden ersten Songs erschienen. Schön und: Zeit wirds! :)

————————————————————

Der bekannte bosnische DJ Solomun bringt am 14. Mai nach 11 Jahren endlich ein neues Album raus. „Nobody Is Not Loved“ wird das gute Stück heißen und daraus gibt es jetzt mit „Tuk Tuk“ die erste Single zu hören und sehen. Dazu hat er sich die uns nicht ganz unbekannten Ätna mit ins Boot geholt. Ätna war die letzte Band, die vor der Schließung eine klasse Show im Club Stereo gespielt haben.

————————————————————

Eine weitere Single aus dem am 26. Februar erscheinenden Album „Polydans“ gibts mit „Lovers“ von Roosevelt, den wir seit Jahren innig verbunden sind und ihn auch schon das ein oder andere Mal nach Nürnberg geholt haben.

————————————————————

Provinz bringen am 11. Juni die EP „Zu spät um umzudrehen“ raus und setzen mit ihrer ersten Single daraus, „Hymne gegen euch“ ein politisches Statement. Frontman Vincent zu dem Song: „Ich hatte einen Podcast gehört, in dem es um die Querdenker-Bewegung ging. Da hat mich zum Teil die Wut gepackt und ich dachte: Jetzt ist es an der Zeit, sich zu äußern.“ „Er soll die Leute aufwecken, die denken, sie hätten kein Recht dazu, sich jetzt zu äußern, weil sie sich vielleicht nicht hundertprozentig auskennen. Die derselben Meinung sind, aber kein Ventil finden und nicht so richtig wissen: Was mache ich jetzt? Wie soll ich mich verhalten? Denen will ich damit eine Stimme geben“

————————————————————

Pünktlich zum Valentinstag letzten Sonntag veröffentlichte die Berliner Band Pabst ein Cover des Ohrwurms „Kiss me“ von Sixpence non the Richer inklusive Video raus. Auf der Rückseite der limitierten Single ist der Blvth Remix des Songs „My Apocalypse“.

————————————————————

Mit „Gravity“ erschien eine wunderbare R&B Nummer von Brent Faiyaz, der aktuell auch in Kendrick Lamars Calvin Klein Werbekampagne eingebunden ist. Unterstützung hat er sich für den Song von Tyler, The Creator geholt.

————————————————————

Das Hamburger Trio Schorl3, erst 2020 gegründet, hat mit „Gib mir mehr“ eine wunderbare Indiepop-R&B Single veröffentlicht.

————————————————————

Letztes Jahr hab ich euch die norwegischen Zwillinge The Ella Sisters bereits vorgestellt, die im August ihre Debüt-EP „Queens“ veröffentlicht haben. Jetzt gibts neues Material. Eine weitere EP erscheint demnächst, die Sugarcoat“ heißen wird und der erste Vorbote daraus ist „Neon Lights“.

————————————————————

Bereits 3 Jahre liegt die erste EP der Berliner Philemic schon wieder zurück. Jetzt gibts neues Material. „Lolita“ ist ein erster Vorgeschmack auf das, was wir in diesem Jahr noch erwarten dürfen.

————————————————————

Aus Liverpool stammt die, selbstbetitelte, „Indie Britney Spears“ Pixeys, die am 24. März ihre EP „Free To Live In Colour“ veröffentlichen wird. Daraus gibts jetzt die erste Single „Electric Dream“ zu sehen und hören.

————————————————————

Ihre Debüt EP „Sleep on me“ hat die georgische Newcomerin Natia Chichinadze aka Creams am 03. Februar veröffentlicht. Einer der 4 Tracks darauf ist der großartige Song „Sleep on me“ zu dem es auch ein Video gibt. Mit „Run“ hab ich euch letztes Jahr schon einen Song vorgestellt.

————————————————————

„Future Garage Beats in duality with Aerial Melodies“. So stehts in der Presseerklärung zur Musik der Pariser Band Jaffna, die im September ihr Album veröffentlichen. Mit „Rival“ erschien Anfang Februar die Neue Single. Auf dem Schirm haben, würde ich mal sagen.

————————————————————

Auch die Warbly Jets hab ich euch letztes Jahr bereits vorgestellt. Mit „Low Resolution“ erscheint jetzt die zweite Neue Single, für die sie sich Chris Greatti von Yungblud an die Gitarre geholt haben. Dieses Jahr soll auch noch ein neues Album erscheinen.

————————————————————

Das wars für diese Woche. Ich häng schon wieder 14 Tage hinterher, weil im Moment einfach wieder zu viele gute Songs erscheinen. Ich schreib einfach am Wochenende noch nen Artikel, um das wieder einzuholen. Bis dahin hört einfach die Spotify-Playlist mit allen Songs von 2021 an. Bis dahin bleibt gesund!

// Text: Jens Riedel / Bild: Creams (Presse) //

Prudence

Neue Musik

So viele negative Themen im Moment in der Presse, da kann man sich ruhig auch mal was Schönes gönnen und seine Zeit lieber mit Musik verbringen. Hier ein paar Tipps für nachrichtenfreie Zeit. Mit AnnenMayKantereit, Creams, Sukie, Triple One, Silly Boy Blue, RAC, The Knocks, Prudence, Amara ctk100, Grace Sanders, The Kii, Like Lovers. DM7, Rio Reiser, Ton Steine Scherben, Gisberth zu Knyphausen, Nea Eini, Karl Högmo und Charlotte Brandi.

Das kam überraschend. AnnenMayKantereit hab am Dienstag dieser Woche ohne Vorankündigung einfach mal ein neues Album veröffentlicht. Natürlich wurden auch bei AMK alle Termine seit März abgesagt. Und natürlich hatte die Band deswegen auch Zeit, sich um andere Dinge zu kümmern. Die hat man genutzt, um ein neues Album aufzunehmen. Darin geht es eindringlich um die aktuelle Situation auf unserer Welt. Ein fantastisches Album ist es geworden. Zwei Songs daraus will ich euch aus „12“ vorstellen. „Aufgeregt“ und „Gegenwart“. Hört euch unbedingt das komplette Album an. Mehrmals. Wenn ihr das nicht schon eh getan habt.

——————————————————–

Aus Georgien, genauer gesagt aus Tiflis, kommt die 24-jährige Künstlerin Natia Chichinadze alias Creams. Und genau diese hat jetzt mit „Run“ ihre zweite Single veröffentlicht.

——————————————————–

Am 30. Oktober erschien die Debüt-EP „Love and Impatience“ der Hamburgerin Sukie. Ich mag ja eigentlich keine Vergleiche oder Querverweise zu anderen Künstlern, aber hier triffts mit „Pop a la Billie Eilish“ ganz gut.“ Mit „Sober“ ist am gleichen Tag auch die aktuelle Single erschienen.

——————————————————–

„Postapokalyptischer Hip-Hop-Hybrid“. Das klingt doch mal gut und trifft auf die australische Rap-Formation Triple One auch ganz gut zu. Die haben am 30. Oktober ihr Debüt-Album „Panic Force“ veröffentlicht und kurz vorher noch die Single „Sunshine“. Hört mal in das Album rein. Lohnt sich!

——————————————————–

Die Französin Ana Benadbelkarim alias Silly Boy Blue hat Ende Oktober ihre Indie-Pop Single „Goodbye“ veröffentlicht.

——————————————————–

Der Grammy-Gewinner RAC veröffentlicht am 19. November die Remix EP zu seinem letzten Album „Boy“ Daraus wurde bereits der Robotaki Remix von „MIA“ veröffentlicht.

——————————————————–

Das New Yorker Duo The Knocks hat sich, nach dem Song „Ride or Die“ von 2018, erneut mit der Band Foster The People zusammengetan und den Song „All About You“ veröffentlicht, der auch einen Vorgeschmack auf das demnächst erscheinende dritte Album der Band gibt.

——————————————————–

Als Hälfte der großartigen französischen Band The Dø hat Olivia Merilahti schon über viele Jahre großartige Musik veröffentlich. Jetzt kommt sie alleine als Prudence zurück und hat am 04. November ihre EP „Be Water“ veröffentlicht. Daraus zu hören gibts die Songs „Offenses“ und „Never With U“.

——————————————————–

Die erste Single von Amara ctk100 „Body In A Tank“ hab ich euch vor ein paar Monaten schon vorgestellt. Jetzt gibts mit „Just Kidding“ eine weitere Single, die am 13. November veröffentlicht wurde.

——————————————————–

Electro-Pop aus Perth in Australien liefert Grace Sanders mit ihrer zweiten Single „No Fair“, die am 06. November erschienen ist.

——————————————————–

Future Soul und Conscious Rap macht das deutsche Produzenten Duo The Kii. Mit „Virgo“ kommt jetzt nach „Walk alone“ die zweite Single in Kooperation mit K.Zia, Siimba Selassiie und Locksmith.

——————————————————–

Jan Kerscher alias Live Lovers hat am 06. September sein Album „Everything All The Time Forever“ veröffentlicht und dazu aufgerufen, das sich andere Künstler seiner Songs annehmen und eigene Versionen seiner Songs zu machen. Davon sind jetzt die ersten 5 Versionen am 06. November veröffentlicht worden. Unter anderem die DM7 Version von Infinite.

——————————————————–

Rio Reiser und Ton Steine Scherben waren wahrscheinlich eine der einflussreichsten deutschen Band in den 80ern. Jetzt erschien eine Hommage von vielen aktuellen Künstlern wie Bosse, Jan Delay, Fettes Brot, Wir sind Helden, Beatsteaks, Die Sterne, Rocko Schamoni, Die höchste Eisenbahn und vielen anderen auf der Kompilation „Wir müssen hier raus. Dabei auch die ganz neue Version des Songs „Straße“ von Gisberth zu Knyphausen.

——————————————————–

Nea Eini hat Anfang November mit „I’m Game“ einen astreinen 80er Song veröffentlicht und kurz darauf gleich, zusammen mit Karl Högmo, den Song „Masscara of Hearts“.

——————————————————–

Charlotte Brandi wird mit der EP „An das Angstland“ am 04. Dezember ihr Debüt in deutscher Sprache veröffentlichen. Vier Songs werden auf der EP sein, unter anderem die beiden Singles „Frieden“ und „Wind“, bei der sie von Dirk von Lowtzow unterstützt wird.

——————————————————–

So. Das wars schon wieder für heute. Bleibt gesund und passt auf euch auf. Und hört Neue Musik bei Spotify! :)

// Text: Jens Riedel / Bild: Prudence (Presse) //