tip

Die Woche, Du und Wir ⇨ [KW14]

Nachdem sich der Frühling jetzt erstmal wieder zurückgezogen hat und Kräfte sammelt, um das schlechte Wetter für diesen Sommer endgültig zu vertreiben, ist das natürlich perfekt, um in den Clubs und Locations der Stadt das ein oder andere Konzert oder sonstige Veranstaltungen zu besuchen. Hier ein paar Tipps für die nächsten Tage:

IndieFreitag ⇨ Freitag, 07. April ⇨ 23:00 Uhr ⇨ Club Stereo
Das monatliche Indie-Highlight in der Klara 8 mit meiner Wenigkeit und wechselnden Gästen. Diesen Freitag hat sich zum zweiten mal die bezaubernde Eva-Maria aus der Kulturkellerei angekündigt. Indie, Alternativ, Hip-Hop, Clasiscs, Indietronics und vieles mehr gibts auf die Ohren. Erfahrungsgemäß wird es voll, wild und gut. Getränkespecials wirds auch geben und der Eintritt ist vor 0 Uhr vergünstigt. Für den ein oder anderen Pfeffi steht das DJ-Team natürlich jederzeit zur Verfügung! (jr)

Bierchen & Bühnchen ⇨ Samstag, 08. April ⇨ 18:00 Uhr ⇨ Gostenhof
Endlich ist die zweite Ausgabe des Gostenhofer Kneipenfestivals da. Wie schon beim ersten Mal werden zahlreiche Bands und Künstler in über 20 mehr oder weniger kleinen Spielorten das Publikum unterhalten. Zum ersten Mal wird es auf dem Veit-Stoß-Platz auch eine Open Air Bühne geben. Im Programm finden sich lokale Bands wie Brickwater & his Jens Hold Band, The Black Elephant Band und die Boat Shed Pioneers. Ab 22 Uhr geht es im MUZclub und der Desi mit Aftershowparties weiter bis zum Morgengrauen. Wir werden da sein. Ihr auch?

King Kong Kicks ⇨ Samstag, 08. April ⇨ 23:00 Uhr ⇨ Club Stereo
#dasmituns. Unter diesem Hashtag findet man unter anderem eine Spotify Plalist, die ziemlich stilsicher von J Bernardt und alt-j über Gorillaz und Kasabian bis Drake und 2raumwohnung grätscht, allerdings eher den Warm Up Part für die dazugehörigen King Kong Kicks Feiern liefert. Die wirbeln die Tanzböden aller guten Indieclubs der Republik seit über sieben Jahren durcheinander. Auch in der Nürnberger Klaragasse 8 treiben King Kong Kicks regelmäßig ihr „Unwesen“. Und Max von der Homie-Reihe FCKFRVR ist auch mit dabei. Immer. Doppelt stilsicher und auf jeden Fall for the floor. Der Eintritt ist, wie immer im Stereo, vor Mitternacht vergünstigt.

19 Jahre Jazzboutique ⇨ Samstag, 08. April ⇨ 22:00 Uhr ⇨ Z-Bau
Zuerst die schlechte Nachricht: Dies wird die letzte Jazzboutique sein. Nach 19 Jahren und vielen Feiern, deren vielleicht schönste im Rahmen der legendären Jazzboutique Schiffstouren stattfanden, ist für Vera, Majbour & Bert Schluss. Vor dem Zapfenstreich aber noch ein Abschiedsfest wie es sich gehört, mit dabei sind neben den drei und ihrer Mischung aus Soul, House, Disco & NuFunk der Saxofonist Mr. Drescher, der langjährige Jazzboutique-Freund & -Weggefährte Signor Rossi und die beiden Tänzer Hannah & Christian, die eine von Lindy Hop und zeitgenössischem Tanz inspirierte Performance zum Besten geben.

Scott Bradlee’s Postmodern Jukebox ⇨ Montag, 10. April ⇨ 20:00 Uhr ⇨ Meistersingerhalle
Bei 500 Millionen(!) Klicks auf Youtube sollten eigentlich auch einige von Euch dabeigewesen sein. Wir stellen euch Postmodern Jukebox aber trotzdem nochmal kurz vor. Aktuelle Hits und Klassiker in völlig neuem, unglaublich coolem Gewand. Scott Bradlee und mittlerweile 70 Künstler nehmen Songs von Radiohead, Miley Cyrus, Coolio und vielen anderen und packen sie in den Sound der 20er Jahre. „Creep“ in einer wunderschönen Soul-Version, „Gangsta’s Paradis“e im Al Capone Stil. Unglaublich gut und etwas, dass man nicht verpassen sollte.

William McCarty ⇨ Dienstag, 11. April ⇨ 19:30 Uhr ⇨ Club Stereo
Während die großartige amerikanische Indierockband Augustines sich im vergangenen Jahr mit einer großen Abschiedstournee verabschiedete, zieht es Sänger & Frontmann William McCarthy, der inzwischen in Berlin lebt, nach wie vor auf die Bühnen. Dieser Mann hat eine unbändige Energie und jede Menge tolle Songs. Außerdem wurde uns geflüstert, dass dieses Konzerte mehr als Stunden dauern soll und durchaus auch der eine oder andere Augustines Song gespielt werden könnte. Allerdings nicht mit Vollstoff, sondern im akustischen Gewand, im kleinen Rahmen groß dargeboten. Wir sind der Meinung, das könnte euch interessieren. Uns interessiert es nämlich auch und unser Simon ist da schätzungsweise ganz besonders aufgeregt, da er den Protagonisten im Rahmen des Auftrittes interviewen darf.

Einar Stray Orchestra ⇨ Mittwoch, 12. April ⇨ 19:30 Uhr ⇨ Club Stereo
Die Konzertsaison im Stereo ist in vollem Gange. Ein Highlight jagt das nächste. Nach dem unfassbar guten Roosevelt-Konzert letzte Woche kommt jetzt ein weiterer Abend, auf den ich mich schon sehr lange freue. Vor allem, nachdem das neue Album der Jungs aus Norwegen extrem gut geworden ist! Feinster Indie-Pop, der wie die Faust aufs Auge in den Club Stereo passt. Unbedingt anschauen! Die Kritik von mir zum Album gibts HIER (jr)

Und jetzt gehts raus und habt Spaß!

// Text: guesswhoisbad, Jens Riedel, Simon Strauss //