feinemusic_original Kopie2

#feinemusic – Teil4: regionale Bands

730 Tage, 641 Bands, 250 Veranstaltungen, 83 Locations und viele nette Kontakte in die Band- & Konzertszene – Gute Musik findet man auch gern mal direkt vor der Haustür.

Im Laufe der Zeit habe ich regionale Bands entdeckt, denen ich aufgrund ihres Talents ein gewisses Potential zuschreibe, früher oder später auch mal zu den bekannteren Bands zu gehören. Hoffentlich zumindest!

Es folgt eine Aufzählung die man schnell durchgelesen hat.

Aber da es um Musik geht, empfehle ich euch: Nehmt euch bitte die Zeit, jetzt oder wann es euch eben passt, öffnet die Youtube-Playlist am Ende des Artikels und lasst den Sound auf euch wirken, während ihr z.B. den Links zu den jeweiligen Konzertberichten folgt.

Wer nicht reinhört verpasst was und es dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Die besten Bands regional (mit weniger als 3000 Facebook-Likes als grober Mainstream-Indikator – Stand März 2015):

A kiss from Wendy – Acoustic Folk aus Nürnberg: Konnten mich spätestens in der St. Klara Kirche restlos überzeugen (bereits in Teil 2 dieser Serie erwähnt).

Are You Great – Indie New Wave und Ambient aus Nürnberg: Entdeckt auf der Releaseparty ihres Albums „requiem for a confession“ im MUZclub und auch die Vorband des Konzerts überzeugte (mehr dazu in Teil 5).

Beißpony – Experimental Indie Folk aus München: Entdeckt auf dem Endzeitfestival 2014 (Festivalbericht zum nachlesen).

Bird Berlin – abgedrehte Electropop-Performance (mit nackter Haut und Glitzer …): Entdeckt beim Nürnberg.Pop 2012 (FB Beitrag vom Nürnberg.Pop 2012).

Brickwater – Punk Influenced Folk mit Reibeisenstimme aus Nürnberg: Entdeckt im Willich, vorher bei der (leider aufgelösten) Band King Lui van Beethoven.

Cat Stash – Indie Folk Duo aus Regensburg: Entdeckt im MUZClub und seit dem noch zwei weitere Male live erlebt.

CNGRTS – Melodischer Indierock aus München Entdeckt auf dem Waldstock Festival 2014 (Festivalbericht zum nachlesen).

Containerhead – Instrumental Postrock aus Regensburg: Entdeckt auf dem Endzeitfestival 2014 (Festivalbericht zum nachlesen).

Dress – Indie Rock / Dream Pop/Shoegaze aus Regensburg: Entdeckt auf dem Endzeitfestival 2014 (Festivalbericht zum nachlesen).

The Funnyounguys – Singer/ Songwriter, Acoustic Pop/Folk Duo aus Fürth: Entdeckt im Ludwigs bei einem Acoustic-Gig.

g.e.f. – Experimental-Pop aus München: Entdeckt im Café Badehaus Fürth.

Hildegard von Binge Drinking – Electro / Rap aus Würzburg: Entdeckt auf dem Endzeitfestival 2014 (Festivalbericht zum nachlesen).

Irvina Gass – Alternative / Rock / Electro / Indie aus Nürnberg: Entdeckt im MUZClub, danach noch öfters live gesehen (Festivalbericht vom Endzeitfestival 2014 zum nachlesen).

Katja Zenk & Band – Folkpop aus Erlangen: Erst kürzlich in der Luise Cultfactory entdeckt und für empfehlenswert befunden.

Me & Reas – Indie Folk Pop aus Nürnberg: Entdeckt bei der Album Release Party im club stereo und danach noch zwei weitere Male mit Freude gesehen. (Festivalbericht vom Nürnberg Pop 2014 zum nachlesen).

Micro Circus – Indie Pop mit elektronischen Elementen und 90er Einschlag aus Nürnberg & München: Entdeckt in der Desi-Nbg (Konzertbericht zum nachlesen).

My Flint – Genremix aus Indie, Pop, Punk und Rock beheimatet in Nürnberg: Entdeckt in der Mata Hari Bar (Konzertbericht zum nachlesen).

Your careless SparksEnthusiastisch – melancholisch – polarisierende Musik aus Nürnberg: Entdeckt im Künstlerhaus K4.

We brought a Penguin – (Melodica- &) Gitarren-Acoustic-Sound aus Nürnberg: Entdeckt im Arsch&Friedrich (Konzertbericht zum nachlesen).

Die ein oder andere Bands wird bei Gelegenheit einzeln über die Kolumne #feinemusic hier und auf Facebook näher beleuchtet.

Die Bands freuen sich sicher über neue Fans auf ihren nächsten Konzerten, also los geht’s: Support your Locals, liked #feinemusic auf Facebook & Stay Tuned!

<<Zurück zu Teil 3 Festivals    Weiter zu Teil 5 überregionale Bands>> 

 

/Text: André Prager/

/Titelbild: Simon Strauss/

 

www.facebook.de/feinemusic

www.facebook.de/AtoC.NBG