Festivalheader_HDIYL

DER HDIYL FESTIVALGUIDE

[Dieser Beitrag wird ständig aktualisiert und erweitert]

Festivals. Ein großes Thema bei uns. Wir lieben Festivals. Und wir gehen gerne auf Festivals. Deswegen möchten wir euch in diesem Beitrag Festivals empfehlen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Denn wir waren zwar schon auf vielen Festivals, aber eben nicht auf allen Festivals. Also ladet uns doch einfach ein, wenn ihr euer Festival hier nicht findet. Dann steht´s vielleicht nächstes Jahr auch in unserem HDIYL Festivalkalender.
Eure HDIYL Redaktion

NAH DRAN | FESTIVALS IN NÜRNBERG & UMGEBUNG

FOLK IM PARK
23. Juli
Man darf sich Folk im Park (FIP) nicht unbedingt wie ein klassisches Festival vorstellen, sondern eher wie einen zauberhaft schönen Sonntagstreff mit Musik und einem tollen Rahmenprogramm. Die Kids vergnügen sich im großen Kinderbereich mit Riesenraupe, in der Bastelstation oder strecken die Beinchen ins Planschbecken. Die Eltern lassen sich derweil auf Decken auf der Wiese nieder, versorgen sich mit regionalen Bierspezialitäten, Kuchen von Mathilde Tea Room oder Trendkost von verschiedenen Foodtrucks, und machen es sich gemütlich. Man merkt es schnell, hier stimmt die Qualität. Und das nicht nur in Punkto Drumherum. Künstler wie Hello Peidpiper, Dan Croll, Kimberly Anne, Other Lives oder Dan San zeugen von einem feinen Spürnäschen der Festival-Crew. Am Ende des Tages wird noch ein (Musik)Film gezeigt. Dieses Jahr findet FIP am 23. Juli statt, das Programm: folgt.
➔ Unser NACHBERICHT 2015
➔ Unser NACHBERICHT 2014

BRÜCKENFESTIVAL
Mitte August
www.facebook.com/brueckenfestival
Vom kleinen Liebhaberfestival ist das U&D unter der Nässe-geschützen Brücke beim Nürnberger Westbad in den vergangenen 11 Jahren mit viel Liebe zum Detail zu einem veritablen alternativen Musikfestival mittlerer Größe geworden, das neben einer Open Air Bühne und einer Zeltbühne eine ständig wachsende „Festivalstadt“ aus Buden aller Couleur und für viele Geschmäcker bietet. Man trifft sich hier. Und das Musikprogramm, letztes Jahr zum Beispiel von Findlay, die uns schon die fünf Fragen beantworteten, Balthazar (KONZERTBERICHT) oder Die Nerven, ist immer wieder aufs Neue erlesen und vielseitig.
➔ Unser NACHBERICHT 2014

NÜRNBERG.POP FESTIVAL
Ende Oktober
www.facebook.com/nuernberg.pop
Nürnbergs Club- & Showcasefestival haben wir letztes Jahr erstmals offiziell als Medienpartner mit Logo auf den Webemitteln und allem Schnickschnack begleiten dürfen. Und es war großartig. Wieder mal. Zum sechsten Mal. Unsere Matilda hat sich bei der Gelegenheit übrigens zum schätzungsweise dritten Mal in Parcels verliebt (5 FRAGEN AN). Über 20 Spielstätten, über 50 Künstler und ein buntes Rahmenprogramm, das die ganze Woche vor dem Festival geht. Es stimmt schon, wir lieben das Reeperbahnfestival. Aber home is where your heart ist – hier zuhause ist die Liebe zum „Reeperbahnfestival-Brüderchen“ vielleicht noch etwas größer.
VORBERICHT & NACHBERICHT 2016
➔ Unser NACHBERICHT 2015
➔ Unser NACHBERICHT 2014

WEITER WEG | FESTIVALS AUSSERHALB FRANKENS

SOUNTHSIDE FESTIVAL
23. – 25. Juni
www.facebook.com/southsidefestival
Letztes Jahr wegen schweren Unwettern bereits am Freitag unterbrochen und abgesagt, hat sich der Festivalgigant in Neuhausen Ob Eck durch eine gute, professionelle Kommunikation mit den Besuchern und die mit einem European Festival Award prämierte Idee, während des schweren Unwetters mittels eingeschalteter Warnblinkanlage anderen Festivalgästen freie Plätze im Auto anzubieten, so einiges an Extralob verdient. Das haben andere schon wesentlich schlechter gelöst. Abgesehen davon hatten wir auf dem Southside schon viel Spaß und erinnern uns besonders gerne an eine Zelt-Schlamm-Tanzschlacht bei Hercules & Love Affair und atemberaubende Auftritte von Portishead, Arcade Fire und den Stone Roses. Aus dem bisherigen Programm für dieses Jahr freuen wir uns besonders auf atemberaubenden Freak-Pop von Bilderbuch (UNSERE MEINUNG ZUM NEUEN ALBUM), Schwung in der Kiste mit den Orsons, Panda-Party mit Frittenbude, besten Brettsound von Heisskalt, besten holländischen Alternative Rock von Kensington (IM HDIYL PORTRÄT) oder die von Kritikern, Fans und uns geliebten OK KID (KONZERTBERICHT | IM INTERVIEW)
Warum auch immer, haben wir bisher noch keine Nachbericht zum Southside geschrieben. Das könnte aber passieren. Vielleicht. Dieses Jahr. Aber über das HURRICANE FESTIVAL haben wir schon berichtet. Obwohl das weiter weg ist für uns. Pluspunkt für uns, oder?

ROSKILDE FESTIVAL
24. Juni – 1. Juli
www.facebook.com/orangefeeling
Wir geben es ja zu, wir waren noch nie auf Roskilde und werden das wohl auch heuer nicht schaffen. Bei dem Line-Up gibt das Minuspunkte für uns. Und Pluspunkte für alle, die sich A Tribe Called Quest, Arcade Fire, Justice, Foo Fighters oder Moderat / Modeselektor nicht entgehen lassen. Potentiell eher auf den kleineren Bühnen oder im Nachmittagsprogramm, aber sehenswert: AV AV AV aus Kopenhagen mit ihrem „Bedroom Rave“ den wir derbe feiern, die steilen schwedischen Krautrock-Postpunks mit Namen Viagra Boys oder die in ihrer Heimat Australien schon ziemlich großen Dance-Boys von Rüfüs (KONZERTBERICHT), die wir bei ihrem Besuch in Berlin schon für gut befunden haben.

MELT! FESTIVAL
14. – 16. Juli
www.facebook.com/meltfestival
„Hipster-Schaulaufen“ betitelten wir damals unseren Nachbericht 2014 (LINK ZUM BERICHT), waren dann aber doch sowohl vom Festivalgelände als auch von den gerade durchstartenden Bilderbuch und vom satten Minimal Techno eines Erol Alkan begeistert. Und unsere Matilda, die hatte zum Beispiel ein Date mit Wyoming auf dem Melt!. Das war auch kein schlechter Tag – ganz im Gegenteil (LINK ZUM BERICHT). Zum 20jährigen Jubiläum wurden mit zum Beispiel mit der von unserer Redaktion heiß geliebten Kate Tempest, die „Bad Girls“ singende MIA , den live formidablen Ananas-Liebhabern Glass Animals (KONZERTBERICHT), deren Charme wir mehr als erlegen sind oder Von Wegen Lisbeth, auf die sich irgendwie alle einigen können gerade, tolle Acts verpflichtet. Natürlich kommt auch die elektronische Fangemeinde nicht zu kurz. Aber das könnt ihr ja selbst nachlesen. Außerdem gibt es Gerüchte, dass es noch einen detaillierteren Vorbericht gibt. Hier bei uns. Wahnsinn.

MS DOCKVILLE FESTIVAL
18. -20. August
www.facebook.com/dockville
So lange es uns gibt, also bald 3 Jahre, so lange sind einige von uns im August zu Gast im Hamburger Süden, um ein imposantes Festivalgelände mit viel Kunst, und ein Programm, das unserem Redaktionsgusto definitiv entspricht zu feiern. Woodkid, der seine Bühne mit übermächtigen Visuals in eine Welt aus Schwarz und Weiß verwandelte, oder Tocotronic, die den Sonntag mit Kinderchor absch(l)ossen, sind zwei Erinnerungen, die geblieben sind. Und die Nachmittagsraves in 100bpm, zum Beispiel vom großartigen Tilman Tausendfreund. Dieses Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei, denn SOHN (SOHN BEI 4 AUF EINEN STREICH), Flume, Mura Masa, Glass Animals, King Krule, Captain Planet, Junius Meyvant, Sparkling (Tipp zum Entdecken!) oder Roosevelt (IM HDIYL INTERVIEW) lassen einfach keine Ausreden zu.
➔ Hier findet ihr noch VORBERICHT und NACHBERICHT zum letztjährigen 10jährigen Dockville-Jubiläum

/ Header: o.l.: Stephan Flad, o.m.: Asena Yüksel, o.r.: Lars Jacobsen, u.l.: Frank Schuh, u.r.: photolab Berlin /